Januar 2018

Futterspenden von Hornbach in Berlin-Weißensee

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Hornbach in Berlin-Weißensee für diese grandiose Futterspende die wir heute abholen durften. Auch in diesem Jahr denkt das liebe Team vor Ort an uns und überließ uns auch heute wieder sehr viele tolle Spenden für Hunde, Katzen, Nager und Vögel.
Eure Anne

Neues Jahr neue Fahrt - Einsatz in Polen

Am 13.01.2018 fand unsere erste Polentour im neuen Jahr statt. 10 motivierte Mitglieder und Unterstützer des THNW haben sich auf den Weg gemacht um auch an diesem kalten und feuchten Januarsamstag wieder viele polnische Tierheimhunde glücklich zu machen. Durch viele anwesende Volontäre vor Ort und ein super motiviertes Team konnten wir tatsächlich erneut alle Hunde ausführen und waren obendrein noch so schnell fertig wie noch nie zuvor. Also war auch dies wieder ein sehr erfolgreichen, wenn auch kurzer Einsatz :)
HIER findet ihr den ganzen Bericht zur Fahrt!

Teamwork im Netzwerk für griechische Schützlinge

Das kleine und überaus eifrige Tierhilfsnetzwerk-NRW Team hat am Samstag mal wieder losgelegt und oaletten gepackt!
Dank der tollen Weihnachtsaktion vom Fressnapf Ratingen und unseren fleissigen Sammlern und Spendern konnten wir drei Oaletten oacken- zwei machen sich in den nächsten Tagen auf nach Skydra zu Katsarou FouliFouli und eine geht zu Christina Vaizidou nach Rodolivos.
Die Frachtkosten von 500€ hinterlassen ein grosses Loch in unserer Kasse, die gerade ziemlich geplündert wird, es gibt mehrere Notfälle dort bei denen wir gerne helfen wollen.
Möchtet Ihr uns dabei helfen?
Bis Mitte Februar sammeln wir hier jetzt übrigens für die Pfötchenhilfe Bayern und Eva- sie kommt her um Spenden für Paletten für Foteini zu holen.

Kontoinhaber :
Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
Kontonummer: 41 033 104 00
BLZ: 120 800 00
Bank: Commerzbank
IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120

Verwendungszweck: Tierhilfe Griechenland (bitte unbedingt immer angeben!!!)

Paypal: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de (bitte auch hier unbedingt den Verwendungszweck angeben!)

Es wird wieder gepackt...

Heute haben mein lieber Papa Andreas und ich mal wieder dem Regen getrotzt und in der Spedition den Transporter für die anstehende Fahrt ins Tierheim nach Gorzow in Polen an diesem Samstag beladen.
Ein riesen Dank geht an all die lieben Spender die uns wieder tolle Futter- und Sachspenden geschickt und gebracht haben.
Leider ist der Transporter trotzdem nur halb voll geworden sodass wir morgen noch ein paar Dosen einkaufen werden damit die Fütterung für Samstag gesichert ist. Wir freuen uns wenn ihr die kommende der monatlichen Touren ebenfalls mit einer Futterspende in Form von Katzen- und Hundefutter unterstützen würdet. Diese können gern zu uns nach Berlin geschickt werden:
Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
Achillesstraße 19
13125 Berlin

Germ nehmen wir auch Geldspenden für den Kauf von Futter entgegen u.a. über die PayPal Adresse: info@tierhilfsnetzwerk-eur
<wbr />opa.de

Vielen Dank
Eure Anne

Zu Besuch bei den geretten Hunden aus Skydra

Gestern waren Edda und ich im Tierheim Düsseldorf und haben die griechischen Hunde aus Skydra und Rodoveilos besucht die im Dezember hier angekommen sind.
Von den acht sind drei vermittelt, den anderen fünf geht es prima, auch wenn Homer (vorher Hummus) evtl noch am Bein operiert werden muss.
Einige von ihnen haben Interessenten, aber wenn Ihr Euch vorstellen könnt einen von ihnen zu adoptieren dann meldet Euch gern bei Melanie Gordon vom Düsseldorfer Tierheim, sie hilft Euch weiter.

Im Tierheim warten übrigens derzeit 110 Hunde auf ihre Chance auf ein Zuhause, viele davon aus dem Ausland. Hier geht es ihnen gut, sie werden intensiv betreut, gehen regelmässig spazieren, haben beheizte, grosse Zwinger und Dank der Geduld und Zeit die sich für jeden Hund genommen wird werden such aus ehemaligen 'Beissern' oft tolle Familienhunde.
Ich war begeistert gestern! Wenn Ihr nach einem Gefährten sucht dann schaut doch auch dort mal vorbei.

Übrigens: wie sehr viele Tierheime übernimmt auch Düsseldorf wann immer Platz ist Hunde und Katzen aus dem Ausland- die 'Konkurrenz' zwischen deutschen und ausländischen Hunden ist nicht durch uns Tierschützer, sondern durch Unwissenheit und Vorurteile entstanden. Zusammen geht es besser- völlig egal woher ein Tier kommt!

Eure Julia

Happy New Year!

Wir wünschen Euch allen von ganzem Herzen ein schönes, friedliches und gesundes neues Jahr!
Danke für 12 Monate grossartiger Unterstützung auf so vielen Wegen, Danke für die vielen Helfer, Spender und "mit- Anpacker" im Hintergrund und für Euer Vertrauen in uns- wir geben auch dieses Jahr unser Bestes und freien uns auf 12 spannende Monate.. !!

Aus gesundheitlichen Gründen wird die Homepage erst Mitte Januar wieder auf den aktuellen Stand gebracht. Wir bitten vielmals um euer Verständnis!

Dezember 2017

Zu Besuch in Holland

Sooo- mittlerweile bin ich wieder aufgetaut und erzähle jetzt gerne von meinem Tag bei Miriam...
Bei Schneeregen und eisigem Wind mit 9 behinderten Hunden und öffentlichen Verkehrsmitteln zum Strand zu fahren ist wahrlich ein ganz besonderes Erlebnis! Es dauert schon ca 30 min bis alle Hunde ihre Mäntel anhaben, sicher in ihrem Rolli oder den Wagen verstaut sind und die ungewöhnliche Karawane losziehen kann- darunter unsere Krawallschachtel Nico, Neuling Bobby und der blinde, alte Patrick...
Das Ein- und Aussteigen in oder aus dem Bus ist ein kleines Abenteuer- die ersten Hunde sind drin, werden gesichert, schnell wieder raus, die nächsten holen - in der Zeit schaut Nico sich mal ein bisschen im Bus um, ein Rolli bleibt am Eingang hängen und Patrick steht am Bürgersteig will nicht weitergehen. Die Busfahrerin motzt, alle gucken und keiner hilft. Nach drei Stationen wieder raus und auf den nächsten Bus warten- was solange gut klappt bis sich uns ein fremder Hund nähert. Nico macht einen riesen Krawall, Patrick weiss zwar nicht worum es geht, kläfft aber kräftig mit, Sirius, ca 20 cm hoch, quiekt wie eine Irre und Scotty gibt auch noch seinen Senf dazu.
Nach 1 Stunde kommen wir am Meer an und die die laufen können rasen mit ihren Rollis wie die Wilden über den Strand- Nico erklärt fremden Hunden gleich mal das er hier der Chef ist und muss dreimal wieder zurückgeholt werden, Bobby war nich nie am Meer und starrt ungläubig auf die tosenden Wellen...es ist einfach schön sie so zu sehen- behindert und keine Lebensfreude? Von wegen!
Ich glaube ich war noch nie so durchgefroren und bin heilfroh das Miriam vorschlägt einen heissen Kakao zu trinken. Aber- mit dieser Meute in eine Strandbude- geht das?
Es geht. Sirius hüpft aus dem Wagen und kackt bei anderen Gästen unter den Tisch, Scotty klaut meine Sahne vom Tisch und Nico droht dem Kellner mit schlimmen Konsequenzen wenn der ihm nicht sofort etwas zu essen bringt.
Mit jeder Minute schliesse ich dieses liebenswerte Rudel mehr in mein Herz und meine Bewunderung für Miriam, die bei all dem immer fröhlich und freundlich ist wächst immer mehr.
Der Rückweg verläuft wie der Hinweg- nur andersrum. Wieder rein in den Bus, böse Blicke der Mitreisenden ignorieren, alle sichern, Patrick überreden mitzukommen, Nico beruhigen, steckengeblienene Rollis befreien, wieder raus und wieder rein in den nächsten Bus, das alles bei Regen und mittlerweile ist es dunkel....nach vier Stunden kommen wir wieder bei Miriam an- ich als ziemlich entkräfteter Eiszapfen, Miriam strahlend und zufrieden.
Das alles macht diese kleine, quirlige Frau normalerweise alleine!!!
KO, tief beeindruckt und sehr dankbar fahre ich abends nach Hause und während der 200 km wird mir einmal mehr bewusst wieviel wir von diesen Hunden, denen so viele ihr Recht auf Leben absprechen, und Menschen wie Miriam lernen können. Für mich war das heute eine Lehrstunde in Sachen Lebensfreude, Gelassenheit und Zuversicht und meine Lehrmeister waren 9 gelähmte Hunde und eine kleine Australierin.
Wir waren heute definitiv die krasseste Herde Hollands - DANKE!
Eure Julia

Unser Stand bei der Weihnachtsfeier der Hundeschule Mosig

Am Samstag den 9.12 waren wir Luise, Tatjana, Marinus und Eileen mit einem Stand bei der Weihnachtsfeier der Hundeschule Mosig vertreten, während unsere Kollegen fleißig einen Hund nach dem nächsten in unserem polnischem Tierheim gassi geführt haben. Der liebe Kosta brachte uns gegen 13 Uhr den Stand zum aufbauen vorbei und die vielen zu verkaufenden Spenden. Wir machten uns alle so gleich ans Werk um rechtzeitig zu 14 Uhr unseren Stand fertig zu haben. Pünktlich fertig trafen auch schon die ersten Gäste mit und ohne Fell ein. Wir führten ganz tolle Gespräche und klärten die Interessierten auf wie unser Verein so agiert und wie man sich überhaupt Auslandstierschutz vorstellen darf. Zwischendurch durfte natürlich das Kuscheln nicht zu kurz kommen. Das Verkaufen kam zwischendurch auch nicht zu kurz und so kam eine Summe von 52 € für Tiere in Not zusammen. Zum Ende des Festes gab es dann auch noch eine Tombola und stellt euch vor der Erlös von 39,50 € wurde unserem Verein gespendet und so haben wir zu guter Letzt viel erreicht an diesem Abend. Ich möchte mich natürlich im Namen von uns allen bei der Hundeschule Mosig für diese großzügige Spende bedanken. Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an Luise und Tatjana die uns großartig unter die Arme gegriffen haben und auch noch den Abend davor fleißig an der Nähmaschine gewerkelt hat. Einen dicken Knutscha auch an Kosta der für uns den Transport organisiert hat. Wir freuen uns schon auf das nächstemal.

Weihnachtsfeier der Regionagruppe Berlin-Brandenburg

Hallo liebe Freunde und Freundinnen in Berlin und Brandenburg, hallo auch an den Rest des Universums.
Gestern war es wieder mal so weit. Unsere Weihnachtsfeier stand ins Haus und um es gleich zu sagen...Sie war ein voller Erfolg. Zuerst wurde der Weihnachtsmarkt erforscht. Da wurden Fahrgeschäfte gestürmt, da wurde Glühwein und mir sonstige unbekannte Wässerchen getrunken, es wurde genascht und vor allem unsere Sternchen aus dem Norden zeigten ihre Qualitäten als Scharfschützen. Da purzelten die Plüschtiere nur so. Wenn einer denkt, ich war schlecht beim Schießen...dem kann ich gern Fotos meiner Zielscheiben schicken!!! Dann ging es ab zum Bowling.Dort vervollständigte sich unser Team und was dann begann? Seht euch die Fotos an. Da ging die Post ab. Es gab einen dickbäuchigen alten Mann, hervorragende Bowler( innen), nachdenkliche Herren, Getränke, Knabbereien und und und. Aber seht selbst.
Anmerkung: Die Lichtshow hat die Hälfte der Bilder zerstört oder einfach nur schlecht gemacht.
Fazit: Es war wieder ein wunderschöner Abend. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Obwohl...dazu brauchen wir eigentlich kein Weihnachtsfest! Das Jahr hat 365 Tage.
Der mit dem Bauch.
Euer Andreas

Spenden für das Tierheim am See

Mitte Dezember konnten unser liebes Mitglied Sophie und ich 2 Europaletten mit Katzenfutter, Katzenstinkekissen sowie reichlich Katzenmilch zum Tierheim am See in Eisenhüttenstadt bringen. Dort leben ca. 20 Katzen und ca. 30 Hunde aus verschiedenen Ländern und warten darauf ein schönes zuhause zu finden.
Bitte schaut auf tierheim-am-see.jimdo.com vorbei und lern4 das Team und die Schützlinge kennen.
Eure Anne

Teamwork im Netzwerk

Heute durften wir von Petra W. reichlich Hunde- und Katzenfutter, Katzenstreu, Katzentoiletten, 2 Katzenkörbe und einen tollen Kratzbaum abholen. Ich weiß zwar nicht,wie ich meiner Katze Timi beibringen soll, dass der Kratzbaum am 13.01.18 nach Polen transportiert werden muss...aber Jola,unsere liebe Katzenfrau in Gorzow,wird sich riesig über dieses Schmuckstück freuen.
Wir sagen danke an alle Spender!
Eure Anja und Susan

Das schönste Hundealtersheim

Das zweite Projekt das ich gestern in Polen besuchte war der Tierschutzhof Vierpfötchen (www.tierschutzhof-vierpfoetchen.eu), der von der deutschen Auswanderin Gitta geleitet wird. Dort leben derzeit ca. 45 zum Teil sehr alte Hunde, die Gitta teilweise aus polnischen Tierheimen befreit oder von der Straße aufgelesen hat.
Dort gab ich die mitgebrachten Körbchen ab und drehte mit Gitta und ihrem Schützlingen einen Runde auf der riesigen Hundewiese. Dort ist Seniorfutter immer herzlich willkommen!
Alles Liebe eure Anne

Katzenfutter wohin das Auge reicht

Am Dienstag fuhr ich voll beladen mit jeder Menge Katzenfutter und einigen Hundekörben zu zwei Tierschutzprojekt in Polen. Das erste Projekt ,,Four Paws’Friends Foundation" versorgt hunderte Straßen- und Pflegekatzen in Polen und einige Hunde. Dort lud ich bei der jungen Tierschützerin Justyna 3 Paletten Katzenfutter ab.
Die Freude bei ihr und ihrem Schützlingen war groß. Justyna wird das Futter nun an die vielen Tierschützer, Futterstellen und Pflegestellen verteilen.

Eure Anne

Mit schwerem Gerät

Am Montag konnten mein Herr Papa und ich erneut eine große Ladung Katzenfutter einer riesigen Spende der Firma Mars in den Transporter laden.
Billy der Chef der Spedition in der unsere Spenden lagern dürfen, war so lieb und mit schwerem Gerät zu helfen, das das einladen per Hand sicher Stunden gedauert hätte! Danke an die Firma Mars und die Spedition Weber!
Eure Anne

Der Weihnachtsnewsletter ist da

Liebe Mitglieder und Freunde des THNW,

wir sehen dem Ende des Jahres 2017 entgegen und lassen dieser Tage die vergangenen Monate Revue passieren. Es waren aufregende Monate voller Anstrengungen und Mühen, aber auch voller Freuden und Zusammenhalt. Das THNW ist wieder ein Stück gewachsen und hat an Mitgliedern und Freunden, aber auch an Erfahrung gewonnen.
Gemeinsam konnten wir wieder viel für die Geschöpfe leisten, die im Leben weniger Glück hatten.
An dieser Stelle möchten wir unseren diesjährigen Weihnachtsnewsletter vorstellen - der als Dank an alle Mitstreiter und als Einladung an alle Tierfreunde zu verstehen ist, uns im neuen Jahr tatkräftig zu unterstützen.
Wir wünschen euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen sanften Rutsch ins neue Jahr.
Euer THNW Europa Team

Ordentliche Mitgliederversammlung 2017

Nach ein paar anfänglichen Navigationsschwierigkeiten einiger Teilnehmer konnten wir am Samstag am Ende trotzdem alle zusammen und in einer tollen Truppe von 15 Teilnehmern unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung in Berlin starten. :) Somit haben etwas weniger als ein Viertel unserer Mitglieder den Weg zu uns nach Berlin gefunden.
Wie ihr seht sind wir gar nicht sooooo viele Tierhilfsnetzwerkler bislang – das könnt ihr aber gern mit einer Mitgliedschaft ändern ;) Also schreibt uns jederzeit an- wir freuen uns!
Mit tollen Leckereien und ausreichend Flüssigkeit versorgt startete unsere kleine aber feine Runde gegen 12 Uhr und arbeitete sich in 5,5 Stunden durch sage und schreibe 11 Tagesordnungspunkte samt einer Gruppenarbeit.
Unsere umfangreich vorbereiteten Berichte, Zahlen und Fakten zu den letzten beiden Jahren des THNW und die Pläne und Vorhaben für das kommende Jahr wurden vorgetragen und wir haben gemeinsam tolle Ideen gesammelt um das THNW und seine Projekte weiter voran zu bringen und weiterhin und gerne noch mehr für Tiere in Not und ihre Menschen leisten zu können.
Abends gab's dann nach getaner Arbeit die wohlverdiente Belohnung - ein großartiges Essen beim besten Griechen Berlins und endlich mal Zeit und Muße für die vielen Dinge die neben dem Tierschutz auch noch schön und wichtig sind.
Ein ganz großes Dankeschön an alle Mitglieder die unsere Versammlung an diesem Tag so bereichert haben- wir hoffen natürlich Euch alle auch zu unserer nächsten Sitzung im Mai in Hannover wieder zu sehen- und dann gerne noch ein paar mehr ;)


Liebe Grüße
eure Vorstandsmädels Anne, Julia und Katharina

November 2017

Zusammen geht es einfach besser

Ein bisschen THNW, ein bisschen FuBo, ein bisschen TSV Neuss...hab ich heute schon erwähnt das es zusammen besser geht..?
Gestern Abend haben wir (auf den Bildern fehlt noch Anja Eh!) wie immer im Regen Paletten gepackt!

Eine mit Hunde und Katzenfutter, Decken und Mänteln macht sich heute auf den Weg zu Isabelita Bel und HELM / Montse Vargas nach El Campello, die andere mit Katzenfutter und Decken geht nach Altea zu Ans und Rosemarie.
Vielen lieben Dank einmal mehr den tollen Packerinnen- mit Euch macht es nicht nur Sinn sondern auch noch Spaß!
Zeitgleich hat Anne gestern an Karin Mueller in L`Amettla de Mar 200€ für Kastrationen und Futter überwiesen. Zusammen mit den beiden Paletten (183€ pro Stück) ist unser Konto also seit gestern um fast 600€ ärmer.
Wir nehmen das meiste davon aus Rücklagen und freien Mitteln, die nächsten Notfälle, besonders in Griechenland, Rumänien und Polen warten bereits.
Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns mit einer Spende dabei unterstützt weiterhin schnell bei Notfällen helfen zu können und "unsere" Projekte so gut wie möglich zu unterstützen!

Wie gesagt- zusammen geht alles besser! Wir danken Euch im Namen so vieler Tiere und ihrer Menschen vor Ort! Eure Julia

Im Tierheim Stargard angekommen

Im Tierheim Stargard angekommen freuten sich die Voluntäre und die Tiere sehr über die vielen tollen Spenden!
Wir hoffen demnächst auch wieder Hundefutter für die vielen vielen Hunde im Tierheim vor Ort abgeben zu können und würden uns sehr über Futterspenden in Form von Hundefutter freuen! :)

Und wieder beladen wir den Trapo

Heute in der Früh haben mein Herr Papa und ich den Transporter in der Spedition Weber in Tegel einmal mit unseren dort gelagerten Spenden - darunter viele Paletten mit Katzenfutter und Katzenmilch - und einigen noch zugesandten Spenden voll geladen. Im Anschluss ging es für mich und die Spenden auf einen etwas längeren "Ausflug" nach Stargard. Herzlichen Dank allen Spendern und meinem lieben Papa der heute früh nach der Nachtschicht so lieb war mit mir 1,5 Stunden zu stapeln und zu schleppen.
Eure Anne

Ein LKW voller Futter für Polen

Heute konnten vom THNW 9 von der Firma Mars gespendete Paletten mit Katzenfutter sowie weitere Futter- und Sachspenden nach Gorzow gebracht werden, wo sie an verschiedene Tierschützer verteilt werden. Wir bedanken uns herzlich bei der Firma Mars sowie bei den Spendern. Ein großer Dank geht auch an Karsten Koch, der so lieb war uns schon zum zweiten mal einen LKW für diese Tour zu finanzieren und ein besonderer Dank geht an Kosta der nun schon zum zweiten Mal den Transport für uns gefahren ist. Das ist Teamwork!
Eure Anne

Spendenabholung bei Edeka-Kalwert

Wir bedanken uns von Herzen bei den Kunden und Spendern der Edeka Filiale in der Heerstraße 284 in Berlin Spandau für die tollen Futter- und Sachspenden die Sie für uns gesammelt haben. Zudem bedanken wir uns für tolle 36,07 Euro die wir in der Spendendose finden konnten.  Ein riesen Dankeschön geht auch an Herrn Kalwert und sein Team von Edeka sowie an unsere fleißige Familie Pfennig die so lieb war eine Spendenbox für das THNW zu bauen und vor Ort aufzustellen.

Geschafft - quasi alle Hunde waren draußen

Am 18.11. war es wieder soweit. Unser Team aus 8 tatkräftigen Mitfahrern trat erneut die mnatliche Tour nach Gorzow an und schaffte es wieder einmal alle Hunde auszuführen die verträglich waren.
Einen bericht zu dieser fahrt findet ihr HIER!

Fleißiges Spenden packen

Am 16.11. packten unsere lieben Mitglieder Sophie, Maurice und ich zusammen den Transporter für die anstehende Fahrt ins Tierheim Gorzow in Polen vom 18.11.2017.
Neben 19 gespendetes Futterpalleten der Firma Mars mussten wir uns durch Berge von Futter- und Sachspenden wühlen, sortieren, packen, füllen und stapeln.
Am ende war der Transporter voll bis unters Dach mit einer bunten Mischung der großartigen Spenden die uns Tierfreunde aus Berlin und ganz Deutschland geschickt oder gebracht hatten.
Ein Dank an alle Spende rund an meine beiden fleißigen helfer für ihre Unterstützung.
Liebe Grüße
Anne

Spendensegen aus Schönefeld

Am 12.11. war ich bei unserer Sammelstelle und lieben Freundin Cornelia Mallon, um eine große Menge an Spenden jeder Art abzuholen. Gemeinsam mit ihrem Mann wurde unser Trapo, in welchem sich schon eine große Menge an Spenden der Hornbach-Filiale befand, reichlich beladen. Am nächsten Tag haben sich Cornelia und ich dann in der Spedition Weber getroffen, um den Trapo wieder zu entladen. Ich möchte Cornelia dafür ganz toll danken. Dank auch an all diejenigen, die dazu beigetragen haben, dass unser Trapo so gut befüllt werden konnte.
Euer Andreas

Oktober 2017

Hüttentransport nach Küstrin

Heute konnte ich die 6 von unseren lieben Mitgliedern Maurice und Sophie und meinem lieben Gatten Kosta gebauten Hundehütten nach Polen bringen, wo sie von den örtlichen Tierschützern schnellst möglich an Hunde in privater Haltung (an der Kette oder aber im Außenzwinger) gegeben werden. Diesen Hunden fehlt es an allem und die Besitzer sind entweder nicht in der Lage oder aber nicht gewillt den Hunden einen ordentliche Hundehütter zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns sehr, das nun zumindet 6 Schützlinge in sicheres dach und ein warmes Plätzchen haben.

Hundehüttenbau-Marathon in Zühlsdorf

Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren lieben Mitgliedern Maurice und Sophie, sowie ihrem lieben Helfer Kosta bedanken. Maurice hat abwechselnd mit der Hilfe von Sophie und Kosta (aber oft auch ganz allein) über mehrere Tage stolz 5 Hundehütten in Eigenregie für unsere polnischen Schützlinge gebaut. Die Hütten sind unterschiedlich groß, isoliert und mit ungiftigem Wasserschutz lackiert.
Da werden einige Hunde ein shcönes warmes Plätzchen zum schlafen haben in den nächsten Jahren.
1000 Dank für diese tolle Leistung!

Frauen-Power in Polen

Am 14.10.2017 ging es für unser 5-köpfiges Frauenteam mal wieder nach Polen, wo wir es doch tatsächlich mal wieder geschafft haben, alle rausgehbaren Hunde auszuführen. Das Team hat wieder toll harmoniert und viel geleistet. HIER findet ihr den Bericht zum Einsatz!

Pfandspenden für Tiere in Not

Auch heute furften wir wieder die gesammelten Flaschenpfand Spenden der Edeka Filiale in der Bernauer Straße 69 in 13507 Berlin (Carola Ulrich e.K.) abholen.
Wir bedanken uns recht herzlich bei Familie Ulrich und ihrem Team für diese großartige Gelegenheit und Unterstützung! Es sind tolle 80 Euro für Tiere in Not zusammen gekommen. Vielen Dank

Wir laden den Trapo

Und wieder einmal haben mein lieber Herr Papa und ich den Trapo für die anstehende Tour nach Polen beladen. Wir bedanken uns bei allen Spendern die in dem vergangenen Wochen Pakete geschickt und Spenden vorbei gebracht haben. Es war eine solche Fülle an Paketen und Tüten das wir diese nicht alle extra fotografieren konnten, was aber unsere Freude und unseren Dank nicht schmälern soll. Eure Anne

Arbeitseinsatz in der Hundescheune Fläming

Gestern war wieder einmal großes Bauen in Eckmannsdorf angesagt. Zwei Hand voll fleißige Helfer, einige Säcke Zement, Werkzeuge und ein literweise Regen machten den Tag zu einem nassen, aber dennoch lustigen und vor allen Dingen erfolgreichen Tag! Die Zaunpfähle stehen und können nun mit dem Zaun versehen werden, damit die Hunde bald auf dem großen Auslauf herum toben können.
Die Hundescheune benötigt immer wieder Hilfe bei solchen Aktionen. Bitte schaut mal vorbei und bietet wenn möglich Unterstützung an: www.hundescheune-flaeming.
<wbr />de
Eure Anne

Wir leeren unsere Spendenbox

Wir bedanken uns von Herzen bei den Kunden und Spendern der Edeka Filiale in der Heerstraße 284 in Berlin Spandau für die tollen Futter- und Sachspenden die Sie für uns gesammelt haben. Zudem bedanken wir uns für stolze 94 Euro die wir in der Spendendose finden konnten. Ein riesen Dankeschön geht auch an Herrn Kalwert und sein Team von Edeka sowie an unsere fleißige Familie Pfennig die so lieb war eine Spendenbox für das THNW zu bauen und vor Ort aufzustellen. Vielen Dank

Spanieneinsatz - Okotber 2017

Hier ein paar Eindrücke von unserer lieben Julia dir vom 6.-12.10.2017 ihre dritte reise nach Spanien in 2017 gemacht hat. Mehr Infos uns berichte findet ihr in unserer Facebookgrupp: THNW Spanien und wir werden diese auch schnellst möglich in Form eines Reiseberichtes auf die Homepage online stellen.