Notnase Buddy soll leben

Geschrieben am 26.01.2018

Notnase Buddy soll lebenNotnase Buddy soll lebenNotnase Buddy soll lebenNotnase Buddy soll leben

Im vergangen Jahr erfuhren wir vom Tierheim Ruse in Bulgarien – ein Ort an dem viele Tiere eher vor sich hinvegetieren als wirklich zu leben.
Einer dieser Hunde war Buddy, der im Tierheim Ruse an der Kette sein Dasein fristete, ohne das jemandem auffiel wie krank der arme Kerl eigentlich ist.
Denn Buddy hat Anämie, Herzwürmer und Ehrlichiose – Diagnosen die einem Todesurteil gleichen.
Liebe Spender des THNW ermöglichten es das Buddy im November 2017 nach Deutschland kommen und seinen Platz auf einer tollen Pflegestelle beziehe konnte. Doch auch da wussten wir noch nicht, wie schlimm es um Buddy steht. Der erste Tierarztbesuch zeigte dann die traurige Wahrheit über Buddy’s Zustand. Stark entzündete Augen, ein geschwollenes Bein, schlechte Leber-und Nierenwerte, Schrotkugeln im Körper und ein steinharter Bauch zeigten schnell, dass dieser – nur noch aus Haut und Knochen bestehende – Schützling in Bulgarien vermutlich nach nur wenigen Tagen oder Wochen verstorben wäre.
Die Pflegestelle bemühte sich umgehend um die Behandlung und die Versorgung des todkranken Rüden der alle Aufmerksamkeit und sein neues Zuhause unendlich genoss.
Nachdem erste Behandlungen begonnen waren stellte die Pfelegestelle Buddy einem Herzspezialisten vor. Dieser stelle schnell fest das Buddy einen Wurmbefall Stadium 3 hat, mit bereits eingetretenem Rechtsherzversagen und Lungenhochdruck. Eine erste Vorbehandlung führte zu einer leichten Verbesserung seines Zustands, doch stand fest das ihm der harte Kampf noch bevorstehen sollte. Denn gemeinsam mit den Spezialisten entschied sich Buddy’s Pflegestelle die gefährliche Behandlung gegen die Herzwürmer anzutreten. Diese kann ein schlimmes ende nehmen, ist jedoch die einzige Chance dem Feind in Buddy’s Herzen ein Ende zu setzen.
Doch alle diese Behandlungen haben schon viele hunderte Euro verschlungen und eine große Ausgabe fällt noch an, wenn Buddy Anfang Februar das wichtige Herzwurmmedikament verabreicht bekommt, nach dessen Verabreichung er 2-4 Tage unter Beobachtungen in der Klinik bleiben muss.

Wir möchten das Buddy eine Chance bekommt zu leben. Er hat so viel Schlimmes erlebt und soll nun endlich erfahren wie schön es ist eine Familie und ein warmes Zuhause zu haben. Doch dafür brauchen wir eure Hilfe. Die Behandlungskosten der lebensnotwendigen Herzwurmbehandlung müssen gedeckt werden.

Bitte seid so lieb und helft uns, damit wir gemeinsam dazu beitrage können das Buddy’s Leben gerettet werden kann:

Spenden können an folgendes Kontos gerichtet werden:
Kontoinhaber : Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120
Paypal: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de
Verwendungszweck: Tierhilfe Bulgarien - Buddy (bitte unbedingt immer angeben!!!)
Bitte helft mit!