Hundehilfe in Bosnien

Elma Bajramovic ist eine engagierte junge Tierschützerin aus Bosnien, die derzeit 67 Hunde auf eigene Kosten in einer Hundepension untergebracht hat, nachdem sie sie von der Straße retten konnte. Für jeden Einzelnen Hund muss Elma monatlich viel Geld bezahlen, damit die Tiere in der Pension sein dürfen. Die Kosten für das Futter kommen noch dazu. Elma fährt täglich zur Pension um die Hunde zu füttern, ihnen Wasser zu geben, ihre Zwinger zu reinigen und sich um sie zu kümmern.

Da aber auch Elma nur wehr wenige finanzielle Mittel zur Verfügung hat und auf Spenden von Tierfreunden angewiesen ist, möchten wir auf diesem Wege für Elmas Hunde sammeln um ihr mal wieder eine große Ladung Hundefutter zu finanzieren.

Bitte helft uns dabei und unterstützt Elmas Hunde mit einer Geldspende an:

Kontoinhaber: Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.

IBAN: DE 3012 0800 0041 0331 0400

Paypal: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de

Verwendungszweck: Tierhilfe Bosnien (bitte immer angeben!!!)

Wir würden und freuen wenn wir es gemeinsam schaffen könnten, für Elma Futter im Wert von ein paar hundert Euro zu bestellen, damit die Versorgung der Tiere für einige Tage/Wochen gesichert ist.

28.07.2016

Infostand in Berlin

Heute durften wir unseren ersten reinen Infostand vor der Reichelt Filiale in der Heerstraße in Berlin Spandau umsetzen.

Von zehn Uhr bis kurz vor halb drei verteilten meine lieben Helferinnen Luise Reimann, Gina Blestl, Conny Pfennig und ich gefühlte 2000 Flyer an zum Teil sehr interessierte Kunden der Filiale, führten einige tolle Gespräche und durften am Ende sogar noch unsere erste eigene Spendenbox plündern, die Dank des Engagements unserer Sammelstelle der Familie Pfennig und der tollen Hilfsbereitschaft von Herrn Kalwert und seiner Reichelt-Filiale in der Filiale stehen darf!

Wir hoffen das der ein oder andere unsere Infoflyer zum THNW zuhause angeregt liest und ggf. Interesse am Thema Tierschutz entwickelt und dass unsere Spendenbox auch weiterhin so toll gefüllt wird.

Vielen Dank an Herrn Kalwert und seine sehr freundlichen Angestellten, an meine großartigen Helferinnen und alle die unsere Spendendose und die Spendenbox so fleißig gefüllt haben.

Sensationelle Unterstützung von den "Erste-Hilfe-Kids"

Für den nächsten Post muss ich mich aber erst einmal hin setzen...

Denn nach unserem Infostand hieß es selbstverständlich noch nicht Feierabend machen....meine liebe Gina Blestl und ich machten uns wie schon vorab verabredet zu den Wannseeaten in Berlin Spandau, wo wir mit unserer lieben Freundin und Unterstützerin Pia Jochem verabredet waren, die wir vor einigen Wochen bei einem Infostand des THNW bei den Wannseeaten kennen lernen durften.

Pia ist eine extrem engagierte junge Frau die u.A. Erste-Hilfe-Kurse für Kinder leitet und sich auch sonst in alle Richtungen 8u.A. Tierschutz) engagiert. Pia hatte mit ihren Erste Hilfe-Kids in den vergangenen Monaten 2 Kuchenbasare veranstaltet zu Gunsten des THNW (wir hatten euch davon berichtet) und nun war es an der Zeit die Spenden zu übergeben. Pia hatte es in den vergangenen Wochen sehr spannend gemacht....die Andeutungen ließen erahnen dass sie uns ihre fleißigen Zwerge beim Kuchenverkauf erfolgreich gewesen waren und auch ein paar Euronen in das Spendenschwein gewandert waren, aber mit dem was heute kam haben wir absolut nicht gerechnet.

Getreu dem Motto ,,der Preis ist heiß" legte Pia und 5 Umschläge vor die Nase. Doch anders als in der Spielshow mussten wir uns nicht für einen entscheiden....nein, ALLE diese Umschläge hatte sie für das THNW mitgebracht. Nachdem Gina und ich jeweils einen Umschlag geöffnet hatte, fiel uns fast die Kinnlade herunter....über 400 € lagen in den Umschlägen vor uns...und es kamen noch drei. Wir öffneten auch diese Stück für Stück und es verschlug uns den Atem als wir den entzückenden Zettel mit der Aufschrift: ,,Insgesamt haben wir 1005 € für Euch gesammelt eure EH-AG 15/16" aus dem letzten Umschlag nahmen.

Pia und Ihre Zwerge hatten tatsächlich 1005 € für die Tiere zusammengesammelt!!! Wir waren und sind noch immer völlig von den Socken und freuen uns so sehr über so viel tolles Engagement.

In Absprache mit Pia, werden wir das Geld auf unseren Arbeitseinsatz nach Griechenland Ende August mitnehmen, wo wir verschiedene notleidende Tierschutzprojekte besuchen, denen wir mit dieser großartigen Summe sehr helfen können!!! Zusätzlich hatte Pia aber auch noch eine riesige Reisetasche voll mit tollen Futterspenden für Hunde und Katzen mitgebracht die wir sehr gern direkt am 13.8. in Polen verfüttern werden.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen des gesamten Teams des Tierhilfsnetzwerk Europa e.V. bei Pia und ihren tollen Zwergen für diese unglaublich beeindruckende Leistung bedanken. Mit dieser Spende können wir so viel für die Tiere bewegen und ohne euch, wäre dies nicht möglich gewesen. Wir danken euch von ganzem Herzen - insbesondere Pia, für ihren tollen Einsatz und ihr großes Herz! Anne

Juni 2016

Eine Sense für Aranka

Voller Freude und Begeisterung teilte mir die liebe Aranka heute mit, dass die von Elke Schillinger und ihrem lieben Mann gespendete Motorsense in Ungarn angekommen ist und schon von Arankas engagiertem Sohn aufgebaut und gleich ausprobiert wurde.

Wir können uns gar nicht genug bei Elke und ihrem lieben Mann bedanken, dass sie diese wahnsinnig großzügige Spende getätigt haben. Nun kann Aranka endlich wieder die Beseitigung des Unkrautes und Gestrüpps in Angriff nehmen.

1000 Dank und liebe Grüße

eure Anne

Schreckliche Nachricht aus Italien

Liebe Freunde, wir müssen den Tag leider mit einer sehr traurigen Mitteilung beginnen und euren hier die Info von Antonia weiter. Wir haben Jaqueline gerade Futter geschickt, bitte habt Verständnis das es aus nachvollziehbaren Gründen von der Ankunft dieser Spende keine Fotos geben wird.

"Meine geliebte Cousine Jacqueline de Caro, die sich mit ihrer Familie täglich um unzählige Strassenhunde in meiner Heimat Italien kümmert, wurde durch einen tragischen Verkehrsunfall ihr Sohn aus dem Leben gerissen. Pasquale war eine große Hilfe bei ihrem Kampf gegen das Elend in den Strassen Italiens. Nicht nur eine Mutter kann diesen Schmerz nachvollziehen. Durch diesen schweren Schicksalsschlag braucht das kleine Refugium "Rifugio amici di Nelson" noch mehr Hilfe als bisher.

Viele von Euch haben Jacqueline schon unterstützt. Daher bitte ich Euch aus tiefstem Herzen ihr gerade jetzt, in der der Schmerz alles lähmt, ihr und ihren Schützlingen besonders beizustehen. "

Das THNW hat geheiratet

Liebe Tierfreunde und Leser,

unsere liebste erste Vorsitzende und Gründerin des Tierhilfsnetzwerks Anne hat am Wochenende ihren tollen Mann Kosta geheiratet. Daher war es hier etwas ruhiger - was sich aber nun wieder ändern wird! :-)

Wir wünschen von Herzen alles Gute für Anne, Kosta und ihre fellige, kleine, entzückende Familie. Es ist wunderschön, dass ihr Euch gefunden habt und Euch ergänzt und unterstützt!

Julia, Katharina, Wiebke

Mai 2016

Unterstützung aus Detmold

Wir bedanken uns bei Pia und den tollen jungen Tierfreunden der Erste Hilfe AG aus Detmold für ihr tolles Engagement. Die Jugendlichen sind lieb und wollen zu Gunsten der Tiere in Not selbst gebackenen Kuchen auf dem großen Detmolder Flohmarkt verkaufen. Anne

Tag 2 in Spanien

Nach einer 12 Stunden Tour sind wir heute Abend tief beeindruckt und sehr nachdenklich von unserem Besuch in dem über 300 km entfernten Tierheim zurück gekommen.

Ca. 350 Hunde leben hier in den Gehegen und Zwingern, zur Zeit etwa 20 Welpen, das Ganze auf ca. 10.000 qm - und es gibt gerade mal drei Personen die von morgens bis abends saubermachen, füttern, zum Tierarzt fahren und Zäune reparieren!

Michaela, eine junge Deutsche, die seit drei Jahren hier lebt und ehrenamtlich mithilft hat uns herumgeführt - alles ist sauber, es gibt Hütten und Schattenplätze, uns fällt schnell auf das hier viel Arbeit und Herzblut investiert wird! Aber die Zwinger sind viel zu voll- die Hunde können zwar jeden Tag für kurze Zeit in die großen Ausläufe, aber das reicht bei weitem nicht, immer wieder gibt es Beissereien die nicht selten übel enden... Michaela erzählt uns das sie im Moment ratlos sind wie es weitergehen soll. Es sind zu viele Hunde da und irgendwann wird die Stadt der das Grundstück gehört wieder darauf bestehen das Hunde eingeschläfert werden.

Oft reicht das Futter nicht, dann haben die Hunde nicht nur mit der Enge und der täglichen Langeweile sondern auch mit Hunger zu kämpfen. Es wird händeringend nach einem Verein in Deutschland gesucht der zumindest einige der Hunde vermittelt um das Leben auch für die die dableiben müssen erträglicher zu machen.

Wie immer bei diesen Besuchen gibt es auch hier Hunde die sich mit einem Blick besonders tief in unser Herz schleichen, die uns mit großen, traurigen Augen anschauen und es fällt unendlich schwer sie nicht einpacken und mitnehmen zu können...

Eigentlich war unser Besuch hier ja nicht eingeplant, aber wir entscheiden uns trotzdem 130 kg Futter- das ist gerade mal eine halbe Tagesration der benötigten Menge - und Geld für offene Tierarztrechnungen da zu lassen. Heute Abend ist es schwer den Tag entspannt ausklingen zu lassen, wir reden, überlegen, planen und diskutieren. Wenn wir all das etwas sortiert haben werden wir Euch weitere Infos und Fotos zeigen damit Ihr wisst was für eine tolle Arbeit die Menschen dort tagtäglich leisten. Heute Abend sind unsere Köpfe voll, morgen fahren wir zu Susan in die Berge. Infos zu den folgenden Tagen könnt ihr in der facebook Gruppe THNW Spanien nachlesen!

Gute Nacht allerseits und bis bald! Julia

Tag 1 in Spanien

Hallo aus Spanien!

Wir haben heute Rosemarie und Edith besucht und konnten den beiden dank Euch eine große Ladung Futter mitbringen.

Beide haben sich riesig gefreut, uns viel über ihre schwierige Situation erzählt und lassen allen Spendern ein riesengroßes Dankeschön ausrichten! Da beide nicht auf Facebook sind geht das leider nicht persönlich - aber wir geben es gern weiter.

Kurz vor unserem Abflug gestern wurden wir von einem befreundeten Verein auf ein Tierheim aufmerksam gemacht das ca. 300 km von uns entfernt liegt und deren Helfer in großer Not sind. Wir haben daher beschlossen morgen hinzufahren und die Menschen kennenzulernen. Also setzen wir uns morgen früh in unseren schicken Flitzer- der leider schwarz und ohne Klimaanlage ist und werden Euch von unseren Eindrücken berichten!

Montag geht's dann weiter zu Susann und zur Finca.

Euch allen einen schönen Abend und liebe Grüße - Danke das Ihr dabei seid und uns helft die Menschen und Tiere hier zu unterstützen!!

Buenas noches, Julia

April 2016

Das Open Air 2016 fällt aus!

Liebe Freunde und Kollegen,

wie wir gestern erfahren haben, ist es in diesem Jahr leider auf Grund personeller Änderungen nicht mehr möglich, dass jährlich stattfinde Open Air in Braunschweig auf dem Gelände der Brunsviga umzusetzen.

Wir bedauern sehr, euch mitteilen zu müssen, dass eine Umdisponierung der Veranstaltungslocation so kurzfristig nicht mehr gelingt und das wir aus diesem Grunde leider in diesem Jahr auf das open Air verzichten müssen.

Doch wir sind sehr bemüht im kommenden Jahr wieder ein Open Air an anderer Stelle zu veranstalten um weiterhin über die Arbeit des Tierhilfsnetzwerk Europa e.V. und vielen anderer tollen und engagierter Vereine zu berichten, über Notstände aufzuklären und interessierten Besuchern die Themen Tierschutz und Tierrecht näher zu bringen.

Wir bitten vielmals um euer Verständnis und werden euch selbstverständlich rechtzeitig über ein neues Open Air informieren.

Liebe Grüße

euer THNW-Europa Team

...und das Netzwerk funktioniert!

Kathi, die die dreibeinige Giulia aus Rumänien adoptiert und ihr ein wundervolles, liebevolles und hundegerechtes Leben schenkt, hat auch Moses etwas geschenkt! Moses kam zusammen mit Giulia nach Deutschland und hat alte unbehandelte Knochenbrüche, die ihm große Strecken schwer machen. Seine Flitzesocken sind schnell durchgelaufen und dass er nicht mehr kann, lässt sich der Macho auch nicht so gerne anmerken, also bekommt er einen eigenen Flitzer spendiert! Jo der Pflegepappa von Moses möbelt den Jaguar unter den Anhängern noch etwas auf und ich habe ihm dafür eine kleine Reparaturspende überwiesen.

Drei für Einen - Einer für Alle! :-)

Eure Wiebke

Unsere erste Spendenbox

Wir bedanken uns herzlich bei der Firma Reichelt in der Heerstraße in Berlin Spandau - insbesondere bei Herrn Kalwert, dem Eigentümer - dass wir unsere erste offizielle Spendenbox in ihrer Filiale aufstellen durften!

Ein riesen Dankeschön geht auch an unsere super engagierte Sammelstelle Familie Pfennig, die uns diese Sammelbox eigenhändig gebaut und auch alle Absprachen mit Herrn Kalwert getroffen haben.

Nun kann fleißig gesammelt werden :) 1000 Dank für diese tolle Chance!

Das Wochenende

Guten Morgen!

Wir hatten ein sehr erfolgreiches Wochenende, was vor allem daran lag, dass wir gefühlte TONNEN Sachspenden umladen konnten. Das meiste landet bald in den hungrigen Mägen von polnischen Tierheimhunden, die Anne zusammen mit dem Verein Tiere suchen Freunde monatlich besucht und versorgt.

Nach unserer Mitgliederversammlung hat sich das Tierhilfsnetzwerk, dank unseren Freunden von der Fellnasenhilfe Celle auf der veggienale/fairgoods Messe in Hannover eingebracht.

Wir haben aber auch trauriges erlebt. Auf dem Hinweg fanden Susanne und Wiebke einen verletzten Hahn, der eingeschläfert werden musste. Unsere Hilfe kam zu spät.

Auf dem Rückweg entdeckten Wiebke und Susanne einen streunenden Kater an einem Rastplatz auf der Suche nach Futter. Er ließ sich nicht fangen, aber scheint Menschen zu kennen. Wir bleiben dran!

Danke an alle lieben Menschen, die uns täglich mit Sachspenden, Rat und Tat unterstützten!

Aktive Helfer gesucht!

Liebe Menschen,

wir sind überwältigt von Eurer Anteilnahme an dem Fundkater, der Aufgrund von Ignoranz sterben musste! Herzlichen Dank an jeden einzelnen von Euch für die mitfühlenden Worte. Hunderte von Euch hätten dem kleinen Kämpfer geholfen und das macht uns hoffnungsvoll, denn jede Sekunde wird so dringend in vielen Bereichen aktive Unterstützung und auch spontanen Einsatz gebraucht. Wir bitten Euch von Herzen, die Angebote zur Hilfe wahr zu machen!

Die Einzelschicksale der geretteten Tiere sind zum Teil grauenhaft! Hunde, die jahrelang eingesperrt, geschlagen, und Liebes- und Futterentzug gelitten haben, Katzen die Hilfe gesucht haben und Jägern in die Falle gegangen sind, aber in letzter Sekunde von Tierfreunden gerettet wurden und Nager, die lästig wurden und in Käfigen ausgesetzt. Sie alle wurden von Menschen aufgenommen, die selbst kaum genug zum Leben haben. Die Zeit ist immer knapp, die Nerven immer dünn! Hier werdet ihr gebraucht!

Deutschland

- Katzenhilfe in Bad Zwischenahn: Regelmäßige Versorgung von kranken und alten Katzen und Hilfe bei Renovierungsarbeiten. https://www.facebook.com/groups/241854615897944/?fref=ts

- Hunde- und Nagerhilfe nahe Haselünne: Regelmäßige Betreuung, Spaziergänge mit Hunden, Ausmisten von Kleintierställen oder Handwerker, die einen Auslauf und einen Zwinger bauen!

Mallorca

- Schweinehilfe: Kurz vor dem Verhungern wurden Tierschützer auf die verlassene Schweinegruppe aufmerksam gemacht. Es wurde ein Grundstück gekauft, aber es muss eingezäunt werden!!!Handwerker gesucht!!! https://www.facebook.com/proanimalesmallorca/?fref=ts

- Katzenhilfe: Kastrationsaktionen von herrenlosen Katzen und Versorgung von Notfällen zusammen mit privaten Tierschützern.

- Pferdehilfe: Betreuung von geretteten Pferden. https://www.facebook.com/Helping-Hands-for-Animals-Mallorca-858251390852168/?fref=ts

Bitte macht die Hilfsangebote wahr und lasst die Tiere nicht allein!

Eure Wiebke

März 2016

Hilfe für nierenkranken Ares

Dank eurer tollen Geldspenden konnten wir für unsere Notnase Ares aus Polen nun spezielles Nierenfutter bestellen. Er freut sich riesig über diese tolle Leckerei und wir werden auch weiterhin der Pflegestelle vor Ort mit Futterspenden helfen, da das Futter nicht ganz günstig ist und er dieses nun für den Rest seines hoffentlich noch sehr langen Lebens bekommen muss.

Danke allen Spendern!

Wenn jemand von euch unsere Notnase Ares mit Futter unterstützen möchte, würde sich die Pflegestelle über eine Bestellung von folgendem Futter für ihn freuen:

Hill´s Prescription Diet Canine k/d Renal Health (Feuchtfutter). Das Futter kann gern direkt an die Pflegstelle geschickt werden:

Agnieszka Kiełczewska I Giżyn 77 I 74-304 Nowogródek Pomorski I Polska

Vielen lieben Dank!!!

P.s. Bitte verwendet für eure Bestellung den Zooplus-Link (ganz unten auf der Homepage), da wir dann noch eine wenig Unterstützung durch eure Spende erhalten. Lieben Dank

Den wichtigsten Kampf verloren...

Alle Hoffnung war vergebens. Am liebsten würde ich mich jetzt verkrümeln und nie wieder raus gehen. Nie wieder so etwas erleben.

Vor einer Woche wurde er gefunden. Nachdem tausende Autos vorbei gefahren sind, hat eine ihn gesehen, hat eine einmal hingesehen. Dank Anja hat er die erste Chance in seinem Leben bekommen! Leider die letzte!

Blind, hungrig, durstig und kalt saß er am Straßenrand. Er war nicht wild. Er kennt Menschen. Sie haben ihn vergammeln lassen. Höchstens ein Jahr jung.

Nur, weil es nicht "DEIN" Tier ist, heisst es nicht, dass es keine Schmerzen, keine Angst und keinen Hunger hat. Mensch, mach Deine Augen auf! Kümmer Dich! Engagiere Dich-auch für Lebewesen, die nicht in Deinem "Besitz" sind!

Anderen Menschen zu helfen ist einfacher. Es gibt die Polizei und kostenlose Krankentransporte. Das Gesetz zur Hilfe für notleidende Tiere ist dagegen löchrig. Aber es gibt so viele Menschen, die auch einmal geben und nicht nur nehmen könnten. Meistens sind es aber doch die Mittellosen, die hinsehen. Warum nur?

Ruhe in Frieden kleiner Kämpfer! Deine Ohren sind jetzt sauber, Dein Durst gestillt, Deine Augen versorgt. Im Himmel fängt Dein Leben an

Verbundnetz der Wärme

Am 23. März besuchten wir die Ernennungsveranstaltung der Botschafter 2016 des Verbundnetz der Wärme in Annaberg im schönen Erzgebirge. Tolle Reden und Fotos, sowie engagierte Ehrenamtler aus allen Bereichen haben uns dort erwartet. Eine gelungene Veranstaltung!

Eure Anne

Good Morning, Maxi!

Jetzt ist es amtlich: Maxi hat seinen Winterschlaf beendet!

Nun heißt es wieder füttern und putzen bis er wieder in die Freiheit kann.

Lucky hat sich dagegen wieder schlafen gelegt nachdem er letzte Woche mal kurz Hallo sagte. Mini schaute gestern Nacht mal kurz (wahrscheinlich hatte Maxi zu sehr geschmatzt) und fraß auch ein bisschen.

Liebe Grüße, Anke

Chance auf 10.000 € für Tiere

Liebe Freunde, wir brauchen dringend eure Unterstützung um hier eine Chance auf die Siegerprämie zu ergattern! Bitte stimmt alle fleißig für das THNW ab und teilt teilt teilt diesen Link mit all euren Freunden, damit uns möglichst viele Tierfreunde ihre Stimmen geben. Dankeschön!!!

50000.brf914.de/eintrag/tierhilfsnetzwerk-europa-e-v/

Was ist los??? Was steht an???

Liebe Freunde, hinter den Kulissen ist das kleine Team vom THNW Europa fleißig dabei die nächsten Events zu planen. Anfang April findet in Braunschweig unsere Mitgliederversammlung statt, wie immer verbunden mit dem Abholen, Abgeben, Tauschen und Verteilen von vielen Sachspenden, unsere Claudia Szabo ist mit ihrem Mann gerade von ihrer Tierschutzreise nach Kroatien wiedergekommen und wird bald darüber berichten, Anne ist auf einer Veranstaltung in Sachsen um Sponsoren für unsere Arbeit zu gewinnen, meine Garage quillt über vor Futter und Decken das ich in den nächsten Tagen an mehrere Projekte verteilen werde und außerdem sind unsere Planungen für eine Tierschutzreise nach Spanien im Mai und Griechenland im August im vollen Gange.

Danke für Eure tolle Unterstützung- ohne Euch könnten wir das alles nicht machen!! Liebe Grüße Julia

23.03.2016

Katzen in Not

Die Katzenzeit mit Leid in Ostfriesland geht wieder los. Vor zwei Tagen bekam ich einen Anruf, dass eine Katze mit raushängendem Auge am Seitenstreifen in einem Dorf sitzt. Die Finder haben versucht sie einzufangen, aber sie ist abgehauen.

Heute bekam ich die Nachricht, dass die Katze wieder an der gleichen Stelle sitzt. Ich saß mit Freunden grade beim Essen. Also sind wir allemann in mein kleines Auto und losgedüst. Zum Glück hatte Jens einen Kescher im Keller.

Nica hat die Katze sofort entdeckt, während ich noch mit den Nachbarn geredet hab. Sie ließ sich sofort mit dem Kescher fangen, da sie vermutlich nichts mehr sehen kann.

Beim Tierarzt haben wir gesehen, dass das vorher herausstehende Auge ausgetrocknet ist-das zweite Auge ist auch nur noch eine vertrocknete Pflaumengroße Masse. Sie kann die Augen aufgrund der Größe der Augäpfel nicht mehr schließen. Sie bekommt jetzt Schmerzmittel und wird morgen untersucht.

Es wäre fantastisch, wenn ihr uns bei den Kosten helfen könntet.

Eure Wiebke

17.03.2016

Vorbereitungen für Gorzow

Gemeinsam mit unseren zwei tollen Helfern Eileen und Marinus konnte ich heute den Transporter für unsere anstehende Fahrt ins Tierheim Gorzow in Polen mit lauter Spenden beladen. Anschließend kauften wir noch 10 Paletten á 12 Dosen Hundefutter ein. Ein Dank an alle Spender die uns dafür eine Geldspende überweisen haben! Liebe grüße, Anne

Kastrationsaktion: 1 Katze und 14 Hunde in Rumänien

Fliesen und so

Huhu ihr Lieben, am Wochenende waren wir nochmal im Emsland, um den Boden eines kleinen Tierheimes zu "bauen". Bauen ist fast das richtige Wort, denn vom einstigen reinen Fliesenlegen kamen wir schnell ab. Viele Enttäuschungen aufgrund der schlechten Bodenbeschaffenheit, gefährlichen Dämpfen, und ein paar Unfällen, wie dem Sehnenriss des Handwerkers haben uns immer wieder ausgebremst.

Der vorletzte Schritt war nun das Fundament zu versiegeln, damit der Fliesenkleber hält. Da wir zwischen den Anstrichen Wartezeiten hatten, konnten wir einen Hundespaziergang machen und eine Tür provisorisch reparieren. Diese Tür führt zu einem der Ausläufe und ist extrem Morsch, das Loch inzwischen so groß, dass der kleine Max immer durch kam und die Scheune von innen bepinkelt hat.

Oliver ist so lieb und baut in den kommenden Wochen eine neue Scheunentür, bis dahin hält sie aber noch.

Eure Wiebke

Spenden für Kroatien

Ich durfte von Ute Schawerna eine riesen Ladung an Futter- und Sachspenden entgegennehmen! Die Spenden nehmen wir gleich mit, wenn wir am Freitag zu dem Kastra-Projekt nach Kroatien/Klanjec fahren.

1000 Dank an die liebe Ute und ihren Mann (der lieber im Hintergrund bleiben wollte), für diese tolle Unterstützung! Ute wird heute Nacht noch eine Tierschutzfahrt nach Rumänien antreten, ich wünsche Dir eine gute Fahrt, viel Kraft und viel Erfolg! GLG Claudia und das THNW-Team

Februar 2016

Kastrationsaktion 2016

Die ersten 5 Patienten unserer Kastrationsaktion 2016 konnten heute eingefangen werden und werden nun in der "Pet Stuff" Klinik in Bukarest behandelt und kastriert. Danke für Eure Spende!

Januar 2016

Herzlich willkommen!

Gemeinsam mit dem Verein MAP-Hilfe für Straßennasen e.V.
konnten vier der fünf Fundtiere aus Rumänien sicher zu Pflege-
stellen in Deutschland kommen und sind nun warm, versorgt
und geliebt.

Tierheim bekommt Fußboden

Unser Fußbodenprojekt macht Fortschritte. Aber aufgrund der Wetterverhältnisse (Blitzeis am vergangenen Wochenende) zieht sich der Abschluss der Aktion noch hin. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Eure Wiebke

Vorbereitung für die Polenfahrt

Lieben Dank an Andreas für seine klasse Unterstützung. Ein besonderer Dank auch an all die lieben Spender, die diese tollen Sachen zusammengetragen haben!

Nun brauchen wir nur noch etwas Katzenfutter und große Dosen Hundefeuchtfutter und dann kann es los gehen.

Liebe Grüße, Anne!

Futterboten & Tierhilfsnetzwerk

Die erste FuBo- THNW Palette 2016 ist fertig und macht sich auf die Reise nach Italien!

Wir werden nun noch zusätzliche ca. 600 kg Futter nach Ascea schicken und würden uns freuen wenn Ihr Euch an dieser Aktion beteiligen möchtet.

Liebe Grüße, Julia!

Reisen 2016

Wir sind gerade dabei unsere Reisen in diesem Jahr zeitlich zu planen- u.a. geht es nach Griechenland, Spanien, Polen, Rumänien und natürlich auch zu Projekten in Deutschland. Eine weitere Ländergruppe ist gerade in Planung und sehr sehr gerne möchten wir "neue" Projekte in Kroatien und der Türkei besuchen.
Wenn Ihr Lust habt uns bei einer dieser Reisen zu begleiten, keinen Wert auf übermässigen Komfort legt und Hundekacka und schweisstreibende Arbeit für Euch zu einem gelungenen Urlaub gehören- schreibt uns, wir freuen un, Julia.

Sachspendentour in Berlin

Heute durften wir und andere Berliner und Brandenburger Tierschutzvereine bei der Tiertafel Berlin Sachspenden für unsere Projekte abholen.
Ich habe einige tolle Sachen wie Leinen, Halsbänder, Körbchen, Näpfe, Spielsachen und vieles mehr für das Tierheim in Gorzow und fünf unserer Projekt in Griechenland eingesammelt.
Wir bedanken uns von Herzen bei der Tiertafel!
Danach ging es zu unserer lieben Freundinnen Kerstin V. Uelze die weiter tolle Futter- und Sachspenden für uns gesammelt hat und anschließend konnte ich bei Luise Reimann noch zwei Weihnachtspakete für Griechenland abholen.
Danke allen Spendern für die tolle Unterstützung, Anne

Der Bau geht weiter...

Hallo, es gibt einen neuen Spendenstand für den Arbeitseinsatz in einem kleinen Tierheim, der morgen weiter geht. Die bisherigen kalkulierten Kosten sind jetzt dank euch abgedeckt!!!

Es folgen noch Kosten für drei Säcke Mörtel für die Ränder, ein Richtscheit und Holzkeile. Das wären noch ein paar Euro, sowie die Fahrtkosten für die Helfer. Wir würden und also sehr freuen, wenn noch jemand ein paar Kröten übrig hat. Sollte es mehr werden, werde ich noch Futter für die Nasen kaufen.

Die Rechnungen für die Arbeitsmittel und Materialien werden nach Zusendung veröffentlicht.

Tausend Dank an:

Margit St/5,00 €
Anke Sch/50,00 €
Angelika W/5,00 €
Alexandra H/100,00 €
Sylke B/40,00 €
Karen Sch/15,00 €
Frank H/100,00 €
Christiana E/15,00 €
Melanie W/20,00 €
Saskia Sch/20,00 €
Heike J/10,00 €
Janna I/18,00 €
Simone S/10,00 €

Karin J/25,00 €
Vergessene Tierheimhunde e.V./200,00 €
Thomas T/5,00 €

Spendenkonto
Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
Kontonummer: 41 033 104 00
BLZ: 120 800 00
Bank: Commerzbank

IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120

Paypal: anne.fuenfstueck@tierhilfsnetzwerk-europa.de

VERWENDUNGSZWECK: Tierhilfe Deutschland

Um mit 5€ zu helfen, einfach GIB5 THNW an die Kurzwahl 81190 Um mit 9€ zu helfen, einfach GIB9 THNW an die

Tolle News!

Da geht die Stadt Wegberg mal mit gutem Beispiel voran- dank der unermüdlichen Arbeit vom Tierrefugium Wegberg!
Einige Formulierungen sind vielleicht etwas unglücklich gewählt, wie z.B. die "Belastung des moralischen Empfindens der Bevölkerung" durch das unsägliche Leid der Strassenkatzen- aber wenn nur eine Person eine Streunerkatze im Tierrefugium abgibt weil er oder sie selber den Anblick nicht ertragen kann- in Ordnung, dann halt so!
Mein Respekt und Dank gilt Antonia und Michael vom Tierrefugium, die sich auch in diesem Jahr wieder mit bewundernswertem Einsatz, allen Hürden, Mauern und Rückschlägen zum Trotz für unzählige Strassen Wild- und Nutztiere eingesetzt haben.
Danke an Euch für 365 Tage unermüdlicher Arbeit für die Tiere!

Gute Neuigkeiten aus Berlin

Der Trapo ist heute wie von Zauberhand nach seiner kleinen Wintergrippe wieder angesprungen. Es scheint also tatsächlich so gewesen zu sein, dass das Diesel eingefroren war ud bei den heutigen plus 5 Grad wieder aufgetaut ist.
Somit konnten wir die zweite große Ladung der Weihnachtspakete für unsere 5 griechischen Projekte in der Spedition abladen. Ich musste jedoch zu meinem Entsetzen und meiner Freude feststellen, dass wir vermutlich mehr als nur eine Palette mit den Paketen voll bekommen wedren. Aus diesem Grund würden wir uns freuen, wenn ihr den Transport der Pakete nach Griechenland mit ein paar Spendeneuros unterstützen würdet.
Derzeit sind ca. 40 - 41 Pakete bei uns eingegangen und es fehlen demnach noch weitere 9 - 10 Pakete, die uns hoffentlich ganz bald von den Weihnachtswichteln zugeschickt werden.

Spendenkonto:
Kontoinhaber : Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
Kontonummer: 41 033 104 00
BLZ: 120 800 00
Bank: Commerzbank

IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120

Paypal: anne.fuenfstueck@tierhilfsnetzwerk-europa.de

Verwendungszweck: Weihnachten in Griechenland (bitte unbedingt angeben)

Futter für die nächste Polenfahrt

Liebe Freunde am 23.1.2016 steht unsere nächste Polenfahrt an. Wir haben noch nicht final entschieden welches Tierheim wir besuchen werden. Doch egal welches Tierheim es wird, wir werden dafür unbedingt Futterspenden benötigen.
Wenn ihr euch mit einer Geld- oder Futterspende beteiligen würdet, wäre uns sehr geholfen!
Futterspenden können sehr gern ab dem 14.1. an unsere Adresse in Berlin geschickt werden (vorher ist der Transporter leider außer Gefecht gesetzt da er leer sein muss für unseren Termin beim TÜV am 13.1.).

Wir benötigen dringend Hunde und Katzenfutter und Snacks.
Am liebsten große Säcke und große Dosen sowie Leckerchen in allen Formen und Farben.

Spendenadresse:
Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
Achillesstraße 19
13125 Berlin

Dezember 2015

Fliesenlegen für Pflegehunde

Lebensraum für ein kleines Tierheim

Am Rande Niedersachsens liegt ein 200 Jahre altes Haus, welches von 32 Hunden, 6 Katzen, Degus, Mäusen und Kaninchen, sowie einer 46 jährigen Frau bewohnt wird.
Wegen des Aufnahmestopps, können wir keine konkrete Adresse mitteilen, denn fast alle Tiere wurden im Laufe der letzten Jahre von Tierschützern und Privatleuten abgegeben. Nun ist das Limit erreicht. Gerade in dieser Situation bricht der 90 Jahre alte Fußboden im Dreh- und Angelpunkt des Hauses auf. Die dünnen Steinplatten, die auf Teer verlegt wurden beinhalten gefährliches Asbest.

Als wir davon erfuhren haben wir nach Handwerkern gesucht, die helfen können, den Boden des 50 qm grossen Raumes zu reparieren. Neue Fliesen konnten besorgt werden, ein Termin für den Arbeitseinsatz auch.
Vor Ort stellten wir dann gleich zwei Katastrophen fest: Der Boden ist so uneben, dass erst ein Fundament gelegt werden muss, ausserdem ist auch die Teerschicht nicht ungefährlich und sollte schnell entfernt bzw. abgedichtet werden.
Das erste Angebot für das Material lag bei 3.000 Euro. Aber eine fantastische Baumarktmitarbeiterin hat sich unser Problem angehört und eine Idee gehabt, wie der Boden für 1.100 Euro verlegt werden kann. Das ist unschlagbar, aber dennoch eine Summe die wir nicht aufbringen können.

Die selbst ernannte "Angestellte" der Tierbande hat keinen Pfennig, aber einen befreundeten Verein, dem sie die Situation geschildert hat. Dank dem Vertrauen und dem Wissen um die Notwendigkeit stellen die Vergessenen Tierheimhunde e.V. 200 Euro zur Verfügung.
Da die beiden Handwerker für die 5 Tage Arbeit keine Bezahlung erhalten, sind die restlichen Kosten bei "nur" 900 Euro. Ein paar hundert Euro können wir über Mitgliedsbeiträge und zwei bereits überwiesenen Spenden beisteuern. Aber 350 Euro fehlen noch!

Jeder Tag ohne den Raum bedeutet Stress, Kälte, Enge. Besonders die alten Hunde leiden. Es kommt zu Raufereien, alle sind angespannt. Helft uns mit 350 Euro, damit am 5.1. losgelegt werden kann. 32 Hunde und eine Frau werden es Euch danken!!!

Bankverbindung :

Kontoinhaber : Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
Kontonummer: 41 033 104 00
BLZ: 120 800 00
Bank: Commerzbank

IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120

Verwendung: Tierhilfe Deutschland

Paypal: anne.fuenfstueck@tierhilfsnetzwerk-europa.de

19.12.2015

Die letzte Polenfahrt für dieses Jahr

Heute startet unsere Anne zu ihrer letzen Polen- Fahrt in diesem Jahr- bzw. sie ist längst gestartet...gute Fahrt und kommt heil wieder!
Mehr Infos über die Projekte die wir dort unterstützen und den leider leidlichen Tierschutz in Polen gibt es in unserer noch neuen THNW Polen- Gruppe auf facebook- schaut mal rein, wir freuen uns!
Eure Julia

Noch mehr Kastrationen...

Bitte nicht noch mehr Kitten......Rosemarie erzählte uns ziemlich verzweifelt das an ihren Futterstellen an die 20 (!) neue - unkastrierte - Katzen sind. Die müssen so schnell wie möglich kastriert werden und wir haben beschlossen die Kosten dafür zu übernehmen. Wir werden nun mit Unterstützung einer Freundin in Spanien mit dem Tierarzt in die Verhandlung über den Preis hierfür gehen, dann muss es Rosemarie natürlich noch gelingen die wilden und nicht an Menschen gewöhnten Tiere einzufangen.

Wir werden Euch hierüber auf dem Laufenden halten und bitten Euch, wenn der Tierarzt dann loslegen kann, um Eure Unterstützung bei dieser Aktion. Hierdurch können wir sehr viel Leid vermeiden- die Katzen die in Altea geboren werden haben kaum eine Chance und Rosemarie kann sie unmöglich alle versorgen.

Gerade hat sie , abseits einer ihrer Futterstellen, eine Mama mit sechs ca. acht Wochen alten Kitten entdeckt und weiß nun nicht so recht wie sie die sicher durchbringen soll. Wir suchen dringend einen sicheren Platz für sie und hören uns schon um.

Eure Julia

Katzenkastrationen

Die nächste Kastrationsaktion in Klanjec/Kroatien ist in Planung :-) Georg und ich werden Mitte März 2016 eine Woche lang die scheuen Katzen einfangen und sie bei unserer TA-Praxis in Klanjec kastrieren lassen...... Wir hoffen auf eine gute "Fangausbeute" und auf finanzielle Unterstützung durch Euch liebe Tierfreunde....... Kastration verhindert Tierelend, wer möchte uns bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen?

Eure Claudia

Mitgliederversammlung

Ich fand unsere Jahreshauptversammlung am 5.12. sehr konstruktiv und informativ uuund lecker Dank Ankes und Ralfs Bewirtung :-) Wir konnten in 4 Stunden alle Punkte der Tagesordnung durchsprechen und danach noch etwas für den Kreislauf tun und Spenden aus ganz Deutschland in den Trapo einladen. Diese Futterberge gehen bei der nächsten Fahrt nach Polen mit. Halsbänder und Näpfe sind für Ungarn vorgesehen.

Danke an alle die da waren und oder an uns gedacht haben!

Eure Wiebke

November 2015

Rumänien die Dritte

Korinna ist gerade mit ihrem Mann Markus vor Ort. Wir haben heute Abend lange telefoniert. Horror in jeder Ecke, aber Korinna kämpft mit Herz und Verstand für Gerechtigkeit... Ein extrem schweres Unterfangen als Ausländerin. Man kann uns so gut etwas vormachen.

Morgen und übermorgen sind sie und ihr Mann noch bei Maria, um ihr Zuhause sicher zu machen für Tierhasser.

Danach trifft sie sich noch mit Maria Christina und Ioana Sotir und besucht sie kranke Lore in der Klinik.

Wir sind in Gedanken bei ihr! Danke Korinna, danke Markus!

Eure Wiebke

Giulia

Giulia ist mitten in der Chemotherapie und ihr fallen die Haare aus :-( Aber sie nimmt weiter zu und der Tumor ist kaum mehr zu sehen. Sie hat ein Angebot für eine PS und ein Angebot für eine ES unter Vorbehalt. Je nachdem wir schnell ihre Heilung voran geht. Aber da werden noch ein paar Wochen ins Land gehen. Drückt bitte weiter die Daumen und sendet gute Gedanken nach Giurgiu zu Magda Radu :-)

Vorsprechen für Spenden-Lagerraum

Großes Vorsprechen vor der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Pankow.

Unser Anliegen: Ein Lagerraum im Berliner Bezirk Pankow, für unseren Tierschutzverein das Tierhilfsnetzwerk Europa e.V. Nachdem ich den anwesenden Damen und Herren mein Anliegen vorgesprochen hatte, erhielt ich von der zuständigen Dame der Liegenschaften die selbe Antwort, wie ich sie schon schriftlich erhalten habe: Wir können Ihnen leider nicht helfen...

Nachdem ich mich dann etwas niedergeschlagen wieder gesetzt hatte, kam ein freundlicher Fraktionsabgeordneter zu mir gelaufen, drückte mir seine Karte in die Hand und bat mich in den kommenden Tagen anzurufen.

Er selbst wohnt und arbeitet in meinem Bezirksteil - Karow - und bat mir seine Hilfe an. Er sei optimistisch das wir da eine Lösung finden könnten! Gern werde ich Herrn Kraft morgen telefonisch kontaktieren und hoffe, dass er uns bei unserer Suche nach einem Lagerraum helfen kann. Also weiter Däumchen drücken! :-)

Liebe Grüße Anne

Verbundnetz der Wärme

Am 7.11. waren wir zum zweiten Mal zur Jahrestagung des Verbundnetz der Wärme nach Leipzig geladen worden.

Frau Eisenreich und ihr Team vom Verbundnetz begrüßten uns herzlich, sowie einige bekannte und neue Gesichter. Ein volles Programm stand uns bevor mit spannenden Themen und interessanten Gästen.

Ich selbst war in der Gruppe zum Thema: Integration von Flüchtlingen. Wir diskutierten heiß und ich merkte das viele Mitglieder meiner Arbeitsgruppe schon viel Erfahrung mit diesem Thema hatten. Da auch das THNW und ich selbst seit einigen Monaten in der Flüchtlingshilfe mitwirken, saugte ich alle nützlichen Informationen dankend auf und versuchte auch meine Erfahrungen mit einfließen zu lassen.

Wir bedanken uns beim Verbundnetz für seine tolle Arbeit und die Einladung zu diesem super interessanten und interaktiven Jahrestag 2015. Wir sind auch im kommenden Jahr sehr gern wieder dabei!

Eure Anne

Hier findet ihr mehr Bilder und Infos zur Veranstaltung: www.verbundnetz-der-waerme.de/jahrestag.html. Gebt auch dem Verbundnetz Euer ,,LIKE": https://www.facebook.com/verbundnetz.der.waerme/?fref=photo

Winterhütten

Am Freitag haben wir die Originalrechnungen aus Rumänien erhalten. Die haben erst einmal eine Weltreise gemacht und sind dann aber gut erhalten in Berlin angekommen.

Sofort hat Anne die ausstehenden Beträge überwiesen, gestern wurden sie gebucht. Die Kosten für die Amputation von Giulias Bein, die Behandlung von den drei Katzen, sowie den Hund Ian Mos, der geröntgt und wie die anderen auch, geimpft wurde, sowie einen Anteil für den Hund Magic, der in einem Shelter lebt gehen vermutlich morgen in der Pet Stuff Klinik ein.

Zudem konnten wir Ioana Sotir helfen, ihr Welpenhaus winterfest zu machen! Anbei Bilder! Vorher gab es kein Dach, nur eine windschiefe Hütte.

Bisher haben wir Spenden über 667 € bekommen. Unser Konto ist vorerst leer gefegt. Bitte helft uns, damit wir weiter unterstützen können. Es fallen Kosten an für den Transport der drei Katzen und drei Hunde, die über die Vereine MAP-Hilfe für Straßennasen und Seelen für Seelchen gemacht werden, sowie die Kosten für Giulias Chemotherapie...Wir wissen leider noch nicht, was es kosten wird. Aber halten Euch auf dem Laufenden!

Ebenso hoffen wir auf neue Bilder von unseren Sorgenkindern Ian Mos, Giulia, und den Katzis.

Eure Wiebke

Weiter geht´s: Paletten packen

Das THNW hat wieder zwei Paletten mit Futter, Desinfektionsmittel, Leckerchen u.a. von Dr Clauder bekommen und wir dürfen das Ganze zum Glück bei FuBo lagern und mit ihnen zusammen alles verpacken!!!

Nun verteilen wir es so schnell wie möglich auf verschiedene Projekte, u.a. an das Tierrefugium Wegberg, MAP und die Notfelle Niederrhein. Einen weiteren Teil schicken wir direkt nach Rumänien (Laura Fincu) und Spanien.

Die Verteilung hier in der Gehend übernehmen wir- viele Vereine versuchen vor dem Winter noch Paletten insbesondere ins kalte Osteuropa zu schicken, bevor dort der Schnee kommt und mit ihm die eisige Kälte.

Bitte unterstützt uns und andere Vereine im Moment bei den hohen Frachtkosten und helft mit den Hunden und Katzen in den kommenden harten Monaten zumindest volle Bäuche, wärmende Decken und medizinisches Material zu geben! Liebe Grüße Julia

Für Tiere und Menschen

Heute war ein sehr geschäftiger Tag hier im kühlen Berlin.

Um 9 Uhr am Morgen machte ich mich auf den Weg zu einer lieben Spenderin in Berlin Köpenick, die mich mit einigen Sachen für den Onlineflohmarkt versorgte. Anschließend ging es nach Rudow, wo mich die liebe Manuela Scholz und ihr Freund Roland mit einer unglaublich tollen und großen Ladung Futter- und Sachspenden versorgten.

Zuletzt ging es dann nach Staaken, wo ich von Corinna Abdalla die von ihr fleißig zusammen gesammelten Spenden ihrer Nachbarn und Freunde für die Tiere und jede Menge tolle Sachen für die Flüchtlinge entgegen nahm.

Allen drei Stellen und tüchtigen Spendensammlern möchte ich an dieser Stelle ein dickes Dankeschön für ihre tolle HIlfe und ihr großartiges Engagement senden. Ihr habt mir mit euren großartigen Spenden den Tag versüßt da wir nun wieder etwas zum verteilen haben.

Liebe Grüße Anne

47 von 70 Tieren sind kastriert

Hier ein paar Bilder als Beispiel. Alle Tiere könnt ihr auf der Seite von der angehenden Tierärztin und Inhaberin einer sozialen Tierklinik sehen: https://www.facebook.com/groups/1460670700861243/?fref=ts (Romanian Stray Dogs of Ploiesti)

Danke für die 70 gespendeten Kastrationen zu je 11 €!!!

Eure Wiebke

Päckchen packen

Und raus ist das Päckchen mit über 30 Anti-Parasitenhalsbändern auf die Reise zum Tierschutzprojekt von Ralf Schillo in Kraoatien. Danke an die Fellnasenhilfe Celle e.V. für diese tolle Spende!

Eure Anne

Oktober 2015

Zurück aus Rumänien

Liebe Netzwerker,

das Rumänienteam ist zurück und ist dabei sich zu aklimatisieren. Heute war ein Großteil von uns unterwegs in Deutschland für Nachkontrollen und Spendentransporte, dabei muss nebenher die Versorgung der Fundtiere geregelt werden. Dank des fantastischen Netzwerks konnte für alle Hunde und Katzen die momentan noch beim Tierarzt sind, ein Platz in Rumänien gefunden werden, sowie ein Verein der sich um die Ausreise kümmert. Erst wenn man weit weg ist, merkt man wie wichtig es ist Menschen vor Ort zu kennen, denen man vertrauen kann.

Viel Zeit verschlingt momentan die Hilfe für die neuen Projekte. Denn so fix wie Ioana Satir schon die Welpengehege winterfest macht, können wir noch gar nicht unser Konto checken, ob wir den Umbau auch noch finanzieren können. Nach unserer Rumänienreise traue ich mich auch gar nicht zu gucken :-) Wer also noch den ein oder anderen Euro für Ioanas Welpen übrig hat, oder noch besser einen Hund adoptieren möchte, hat jetzt die Chance!
Eine Palette Hundefutter geht in ein paar Tagen (wenn es rumänische Tage sind, könnten es auch Wochen sein :-)) zu Laura Fincu.

Morgen gehen die nächsten Kastrationen bei Alex Ionescu weiter.
70 durch Euch finanzierte Eingriffe konnten wir berets überweisen. Wie versprochen gibt es für jeden Spender Verlinkungen auf dem Bild des kastrierten Tieres. Das wird jedoch noch etwas Zeit brauchen.
Der Bericht zur Reise werden wir dann auch noch Verfassen.

Aber nun eins nach dem anderen. DANKE für Eure Unterstützung. Wir freuen uns, dass wir so viele nachhaltige Projekte besuchen konnten und aktiv beitragen, dass es künftig weniger Leid geben wird!

News zu den Projekten gibt es in der facebook Gruppe: THNW Rumänien.

Eure Wiebke

Ein Futtersegen für unsere Polenfahrt

Ich muss eben was los werden!!!
Nachdem wir vorgestern schon eine unglaublich beeindruckende Ladung Futter von der Tierhilfe Kowaneu um unsere liebe Nicole König bekommen haben, hat mich heute Mittag der Postbote mit weiteren 6 Kartons Hunde- und Katzenfutter überrascht. Als ich gerade dabei war diesen Beitrag hier zu posten klingelte es dann erneut an der Tür und weitere 4 Pakete Hunde- und Katzenfutter wurden mir übergeben (diese sind auf diesen Fotos leider nicht mit dabei, da ich mein Handy vergessen hatte).

Ich möchte an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an all die tollen Spender richten, die so kurzfristig noch so viel Futter für unsere Hunde und Katzen in Polen auf den Weg gebracht haben. Ihr seid unglaublich und ich bin sprachlos, was nach meinem Aufruf vor ca. 7 Tagen noch alles an Futter zusammen gekommen ist.

Es ist so viel Futter geworden, dass wir noch zwei weiteren Tierschutzprojekten in Polen (ein ganz toller Gnadenhof und eine junge Frau die sich um mehrere hundert Straßenkatzen kümmert) einiges davon abgeben können!

Ich bin wirklich sprachlos bei so viel Anteilnahme und danke euch von Herzen für diese unglaublich großzügige Hilfe!!!

Danke :)
eure Anne
Ps. Doch nun hoffe ich das niemand mehr an meiner Tür klingelt heute, da der Trapo kein Kilo mehr tragen kann :-D

Hahn sucht(e) Korb

Einen guten Platz für einen Hahn zu finden ist immer eine Herausforderung. Als uns folgender Hilferuf erreichte, hat Julia jedoch nicht locker gelassen und mit Glück und Schweiß einen tollen Platz in Steffi Langstrumpf´s Tierparadies vom Niederrhein gefunden!

"Ein einjähriger sibirischer Hahn mit trauriger Geschichte sucht dringend endlich einen artgerechten Platz- erst sollte er sein Leben auf einem Balkon verbringen, nun hockt er in einem Kaninchenkäfig und fristet dort sein trauriges Leben. Der Besitzer möchte ihn gern abgeben, findet aber keinen der ihn nimmt. Kann jemand dem armen Kerl helfen?!"

Wir helfen allen Lebewesen...

..besonders Anne ist in Berlin unglaublich aktiv und in jeder freien Minute im Möbellager eines Flüchtlingsheims. Außerdem organisiert und packt sie Care Pakete für die Menschen, die an den Grenzen warten müssen.

Aktive Hilfe in Deutschland

Gestern Abend erreichte uns die Nachricht vom Glückshof, auf dem heute 9 fleißige und engagierte Freunde und Mitglieder des Tierhilfsnetzwerks ehrenamtlich ein Heim für Tiere ausbauen.

"Material ist da fuer den Katzenausbau und 2 Helfer vom Tierhilfswerk Europa sind auch schon da. Nur das Wetter lässt uns ein bisschen fuer das Aussengehege im Stich.

Grossartig und in 30 Jahren Tierschutz nicht erlebt, dass praktische Helfer kommen. Ich freue mich drauf, dass wir mit soviel Helfern sicherlich ein ganzes Stueck weiterkommen können."

Petra Schneider vom ITP Glückshof

Victoria pro Animale Mallorca

Mit einer Sofortspende von 300 € aus freien Mitteln konnten wir Victorias Arbeit unterstützen. Ihr Tierheim mit Hunden, Pferden, Schweinen und Katzen wird stetig renoviert und ausgebaut. Die Hochschwangere ist bei den Um- und Ausbauarbeiten auf Freunde und "Helping Hands" angewiesen, denn die Versorgung der Tiere steht bei ihr an erster Stelle.

Wer die sympathische Frau mit ihren vielen Vierbeinern vor Ort unterstützen möchte, bekommt in der Nähe des Shelters eine kostenlose Unterkunft. :-)

Ich freue mich für die Tiere und Victoria über jede Hilfe und kann die Projekthilfe aus eigener Erfahrung nur Empfehlen! Eure Wiebke

Rumänien 2015

Am 23. Oktober fliegen Liliana, Brigitte, Katharina und ich nach Rumänien um dort einen Kastrationstag bei Alex Ionescu zu begleiten und ein Shelter nahe Bukarest auszubauen. Zwischenzeitlich war Korinna mit ihrem Mann Balu mit dem Trapo in Rumänien unterwegs, um einige Tonnen wertvoller Spenden zu übergeben. Die Geschichte zu den zwei Würfen Welpen, die die beiden von der Straße gepickt haben und weitere Reise-Überraschungen findet ihr bald unter der Rubrik "Reisen".

Eure Wiebke

Das Netzwerk rettet Leben

Innerhalb von drei Stunden konnte Barry´s Leben gesichert werden. Barry ist 13 und seine Besitzer wollten ihn einschläfern lassen. Am folgenden Tag! Unser Netzwerk erfuhr davon und innerhalb von drei Stunden konnte so ein sicheres Zuhause für Barry gefunden werden. Wir wünschen ihm ein schönes Leben <3

Animal Hope Nitra - Es wird bitter kalt

Am Wochenende haben wir die Spendensammlung für zwei Tierheime von Animal Hope Nitra mit Decken, Kleidung für die Helfer und medizinischem Equipment unterstützt und Franziska in Oldenburg besucht. Eure Wiebke

Katzen in Spanien

Nach einem spätabendlichen Streifzug durch Campello ist es Isabelita endlich gelungen ein paar der Katzen vor die Kamera zu kriegen, die sie und ihre Freundin Charo versorgen- Futter, Tierarzt, Kastrationen für ca 70 Katzen wuppen die beiden bisher fast alleine!

Das möchten wir ändern und die beiden in Zukunft unterstützen! Mehr zu Isabel, Charo- die unseren Findling Felix bei sich aufgenommen hat- und den Katzen von Campello lest Ihr bald in unserer Spaniengruppe! Julia

September 2015

29.09.2015

Überflutung in Kefalonia

Wir versuchen gerade irgendwie zu helfen, dass die Hunde nicht mehr im Schlamm stehen. Mehr gibt es in der Facebook Gruppe: Tierhilfsnetzwerk Europa - Aktuell!

Heute, am 30.9. haben wir entschieden unseren Griechenlandtopf zu leeren und 500 € Soforthilfe zur Verfügung zu stellen! Es wird dringend Hilfe vor Ort benötigt!!!

18.09.2015

Tiere als Vermittler

Am Freitag den 18.09. waren meine bessere Hälfte Kosta und meine Freundin und engagierte Tierrechtlerin Sonja Wende bei einem kleinen Willkommensfest im Flüchtlingsheim in Berlin Weißensee. Die zwei Vorstände von Tiere suchen Freunde e.V. waren so lieb uns dafür ihre Grills zu leihen, die wir dann dort mit hin genommen haben.

Vor Ort warteten viele Kinder und Familien verschiedenster Nationalitäten auf uns, die nach anfänglicher Zurückhaltung dann doch sehr schnell auftauten und insbesondere an den beiden von uns mitgebrachten Hunden großes Interesse zeigten. Manch ein Kind war etwas zögerlich im Umgang mit den Hunden und andere mussten wir etwas ausbremsen, da sie am liebsten alleine mit ihnen eine Gassirunde gemacht hätten.Wir waren sehr positiv überrascht wie viel deutsch die Kinder und auch einige Erwachsene schon sprechen konnten, die zum Teil erst einige Wochen in Deutschland sind.Auch wir hatten anfangs etwas Angst vor den sprachlichen Hürden, doch alle waren sehr aufgeschlossen und irgendwie konnte man sich doch immer verständigen.

Ein herzliches Dankeschön möchten wir an die ehrenamtlichen Helfer des Flüchtlingsheimes richten, die dort seit Wochen und Monaten fast täglich größtes Engagement zeigen. Ein ganz besonders großer Dank geht aber auch an Jorinde und ihr Projekt Löwenherz und an Maxi vom Projekt RespekTiereLeben, die dieses Fest ganz wunderbar organisiert und mit viel Liebe und Ausdauer umgesetzt haben. Anne

5 Jahre THNW

Die Organisation des THNW-Jubiläums läuft auf Hochtouren und die festen Zusagen von Sea Shepherd Deutschland, Tiere suchen Freunde e.V., dem Hundegnadenhof Zemitz der Tiertafel Berlin und vielen weiteren Beteiligen lässt uns auf ein tolles Fest mit vielen spannenden Gästen, Ständen und Beiträgen hoffen.

Bitte merkt euch den 26.9. vor, dann feiern wir in Berlin unser 5 jährges Bestehen und hoffen sehr, dass ihr zum gratulieren vorbei kommt.

August 2015

Tierarztbesuch in Griechenland

Guten Morgen aus Griechenland. Nur kurz da man hier nie weiß wie lange das Netz reicht... Gestern Abend hat sich extra der Tierarzt ab 20:00 Uhr für uns Zeit genommen und wir konnten sechs Hunde, darunter fünf Welpen untersuchen und behandeln lassen. Auch die nächsten Tage benötigen sie weiterhin medizinische Betreuung und vor allem zusätzlich hochwertiges Welpenfutter.

Tierhilfe auf Mallorca

Nico und ich haben ein paar Tage auf Mallorca verbracht und dort tolle, sehr unterstützenswürdige Projekte besucht. Mehr dazu gibt es bald im Bericht. Hier ein paar Eindrücke aus der Finca von Helping Hands for Animals Mallorca.

Eure Wiebke

News aus Griechenland

Obwohl leider immer noch nicht die beiden Paletten mit unseren Materialien angekommen sind war trotzdem heute ein einigermaßen erfolgreicher Tag. Drei weitere Hunde konnten heute mit Julia und Luise zum Tierarzt, für die Welpen wurde provisorisch ein eigenes Gehege gebaut in dem sie ruhig fressen und vor allem ihre Medikamente erhalten können. Auch die Mama mit einem ganz kleinen Winzling, die wir heute erst entdeckt haben, konnten wir in ein anderes Gehege umsetzen da der Wurm immer in ein Erdloch gefallen ist und nicht von alleine wieder rauskam. Alexandra meint das diese Mama von alleine den Weg in das Tierheim gesucht und sich mit ihrem Baby niedergelassen bzw. es vielleicht sogar dort zur Welt gebracht hat (die Hunde können auch an verschiedenen Stellen von außerhalb rein).

Unser erster Arbeitstag in Alexandras Tierheim

Alexandra freut sich sichtlich uns zu sehen und wir können uns einen ersten Eindruck verschaffen- die Zäune sehen weniger schlimm aus als erwartet, auch Schattenplätze und Rückzugsorte für die Hunde sind da, fast alle Gehege sind offen und die Hunde können sich auf dem großen Grundstück frei bewegen. Die meisten sind zwar vorsichtig, aber neugierig auf die vielen Besucher, wir verteilen unzählige Streicheleinheiten und sind meist von mehreren Hunden umzingelt- jeder will mal drankommen!

Das Grundstück ist allerdings ziemlich verhüllt und so von Pflanzen zugewuchert das man in einige Gehege kaum hineinkommt. Außerdem sehen wir kranke Tiere die dringend zum TA müssen!

Wir kaufen Materialien, Futter und Benzin für die Motorsense und los geht's- einige Stunden später ist der Eingangsbereich schon komplett von Pflanzen befreit, hier werden wir Sonnensegel spannen.

Das gekaufte Futter nutzen wir zum Teil für eine ruhige Welpenfütterung und Marion erweist sich als die geborene Babysitterin- mit gut gefüllten Bäuchen liegen die Zwerge alle um sie herum- oder auch auf ihr drauf und schlummern selig! Mit Alexandra zusammen richten wir Ihnen einen eigenen Raum ein in dem sie auch mal Ruhe vor den anderen Hunden haben. Einen ausgesetzten ausgesetzten Welpen konnte Brigitte fangen- er ist jetzt in Sicherheit!

Morgen Abend nimmt sich der Tierarzt Zeit für uns und wir fahren wir der ersten Fuhre von Hunden in seine Klinik- es gibt viel für ihn zu tun!

Im Moment lassen wir den Tag ausklingen, tauschen unsere Eindrücke aus und planen gemeinsam den morgigen Tag, an dem auch unsere Anja zu uns stoßen wird und wir somit komplett sind.

Ein riesengroßes Danke Schön an das großartige Team hier das heute fast ohne Pause geackert hat- Ihr seid alle phantastisch!

Start der Hilfsreise nach Griechenland

Heute Nacht ein Uhr haben wir den THNW-Transporter an den ersten Teil der "Reisegruppe"-Griechenland übergeben.

Ein Team aus sechs Personen befindet sich nun auf dem Weg von Berlin nach Larissa, um dort in Alexandras Tierheim Sanierungsarbeiten vorzunehmen und die Tiere zu versorgen. In den kommenden Tagen wird das Team dann noch durch zwei weitere Helfer aus Deutschland vervollständigt.

Julia, Anja, Marion, Manfred, Luise, Katja, Brigitte und Robert