Spanien

***english follows german***

Spanien, mit ihren Balearen und Kanaren, ist seit den 50/60er Jahren eines der Lieblingsreiseziele der Deutschen. In den 70ern hat sich der Massentourismus etabliert und ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für das Land geworden. Mit dem beginnenden Massentourismus entwickelte sich auch der typische „Auslandstierschutz = Tiervermittlung“. Es wurden die ersten Tierschutzvereine gegründet, welche im Ausland oder besser gesagt in Spanien aktiv wurden und die Tiere seither nach Deutschland vermitteln und großangelegte Kastrationsaktionen starten. Die vielen Jahre der TS-Präsenz trägt „Früchte“, viele junge Spanier haben den TS-Gedanken verinnerlicht. Vor Ort gibt es von Spaniern gut geführte Tierheime und TS-Vereine setzen sich für die Tiere ein. Z.B. gibt es auf Mallorca den spanischen Dachverband „Baldea“, dieser bündelt und vertritt die TS-Vereine auf der Insel und erhöht dadurch ihre „Schlagkraft“, um so die Tiere besser zu schützen. Trotz all der positiven Entwicklungen und nicht zuletzt aufgrund der Wirtschaftskrise von 2007, brauchen unsere spanischen und deutschen Tierschutzfreunde, die privaten Tierheime und die vielen „Einzelkämpfer“ vor Ort unsere Unterstützung, damit sie ihre Schützlinge weiterhin versorgen können. Wir helfen bei den Kastrationen und mit Futter. Gerade die Jagdhunde (Galgos und Podencos) fristen noch ein erbärmliches Leben bei den Jägern und es ereilt sie nach der Jagdsaison ein grausamer Tod. Weitere Themen sind der Stierkampf in Spanien, der zu unserem großen Bedauern auch noch zum „Weltkulturerbe“ erhoben wurde und von der EU mit unseren Steuergeldern gefördert wird, sowie die vielen Delfinarien und Pferdekutschen als Touristenattraktion und nicht zu Letzt, die zahlreichen streunenden Katzen. Die armen Miezen fallen leichter mal durch die Maschen des Tierschutzes und der Zuspruch, eine Katze aus dem Ausland zu helfen, bzw. nach Deutschland zu vermitteln, stößt selbst bei den Deutschen gerne mal auf Unverständnis.

Wir werden in dieser Gruppe nach und nach unsere tollen Tierschützer, Tierheime und „Einzelkämpfer“ für Katzen und Hunde, deren Aktivitäten und Projekte vorstellen. Auch über unsere Aktivitäten werden wir berichten, wir wollen vernetzen und unterstützen, um so ehrenamtliche Helfer zu finden und Sach- und Geldspenden zu sammeln.

Spenden können an folgendes Konto gerichtet werden:

Kontoinhaber : Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
Kontonummer: 41 033 104 00
BLZ: 120 800 00
Bank: Commerzbank
IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120

Verwendungszweck: Tierhilfe Spanien (bitte unbedingt immer angeben!!!)

Paypal: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de (bitte auch hier unbedingt den Verwendungszweck angeben!)

Spendenquittungen erhalten Sie ab einer Spende von 30€ ! Bitte dazu eine Email schicken mit Ihrer Adresse an info(at)tierhilfsnetzwerk-europa.de

***

News: https://www.facebook.com/groups/698911180254719/?fref=ts

***

Since the 50s and 60s Spain, including Balearics and Canaries are some of Germans' favorite holiday destinations. Durings the 70s the mass tourism has been established there and it has become a significate economic factor for this area. In 2014 alone, about 62 Mio. tourists have visited the country. With the starting mass tourism the typical "animal protection abroad = animal mediation" was developing, too. Since then the first animal protection associations were founded to become active on site and to find homes for the strays in Germany. The long-standing presence of animal-rights activists is bearing fruit - a lot of young spanish people have internalised the sense of animal welfare. Meanwhile, there are animal shelters, which are well carried by Spaniards and animal welfare organisations which defend the cause of animal protection.

For example "Baldea" - the Spanish umbrella association in Mallorca. Its ambition is to bring together the animal welfare organisations on the island and to represent them. As a result the organisations increase their effective impact, so they can provide better protection for their animals. Despite the positive development and - not least because of the economic crisis of 2007, our Spanish and German animal lovers, also the private shelters and many lone fighters do really need the support from our side to continue looking after the animals. Among other things we assist by the castrations and are always trying to have a positive practical impact. Especially hunting-dogs (Galgos and Podencos) lead wretched lives by the hunters, that end in a terrible suffering after the hunting season. Another topic is the bullfighting in Spain.

To our great sorrow it was declared a World Cultural Heritage and was funded with taxpayers' money by the EU. Last but not least is a great number of stray cats. This poor kittys often slip through the net of the animal welfare. To adopt a cat from abroad cause lack of understanding even by the Germans. There is a lot of work to be done and we ask you, please, help us to help...

In this group we are going to introduce all of the great animal welfarists, animal shelters and the lone fighters for cats and dogs including their projekts and activities. We will also report about our work, this will be to network and to support. Thereby we want to find volunteers and to collect financial donations and donations in kind. For your donations please use the following paypal account: Paypal: info(at)tierhilfsnetzwerk-europa.de (Please, don't forget to indikate the intended use!)

From a donation of 30€ you can get a donation receipt. Please, send an email to: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de