Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.

Ayla lebt nicht mehr…

Heute wenden wir uns mit einem ziemlich schwierigen Anliegen an euch - denn heute geht es darum Spenden für eine Hündin zu sammeln, die leider nicht mehr am Leben ist...
Wieso machen die das - mag sich der eine oder die andere nun vielleicht fragen. Wir machen dies um Fatos (Clark Efe) und Zehra Gülten nach dem Verlust ihrer geliebten Begleiterin Ayla nun wenigstens die Last der Schulden von den Schultern zu nehmen die der Versuch ihrer Rettung hinterlassen hat.
Ayla wurde vor 3 Jahren von Zehra auf der Straße gefunden, nachdem sie mit großer Geschwindigkeit von einem Auto angefahren wurde. Ihr rechtes Hinterbein wurde dabei komplett zertrümmert und der Arzt wollte es schon amputieren, da baten sie Frauen darum zu versuchen das Bein zu retten um Ayla ein Leben als Dreibein zu ersparen. Der Arzt schaffte es tatsächlich das Bein zu retten und entfernte am Ende nur 2 der völlig zerstörten Zehen.
Von diesem Tag an lebte die sehr sanfte, leise, liebevolle und freundliche Ayla im Tierheim der beiden Frauen in Izmir.
Vor ein paar Wochen - kurze Zeit, nachdem unser Notfall Barny (für den wir kürzlich eine große Summe an Spenden gesammelt haben) die gleichen Symptome zeigte, wurde auch Ayla krank. Ähnlich wie Barny litt sie unter starkem Erbrechen, Atemnot, Übelkeit und Appetitlosigkeit. Sie verlor Gewicht und schien sehr krank zu sein.
Man brachte Ayla in die Klinik, wo man über Untersuchungen und einen Ultraschall feststellte, dass auch Ayla Flüssigkeiten im Brustraum hatte. Zudem fiel auf, dass auch ihr Herz nicht in Ordnung zu sein schien. Nach einem 4-tägigen Aufenthalt in der Klinik wurde Ayla operiert.
Als der Tierarzt sie öffnete traute er seinen Augen kaum. Ihr Herz war von zwei riesigen Tumoren komplett verwuchert. Er konnte nichts tun und verschloss sie wieder, ließ vorher die Flüssigkeit ab und wollte, dass sie die Zeit, die ihr noch blieb bei ihrem Rudel sein konnte.
Leider passierte jedoch das, wovor sich alle Tierhalter fürchten. Ayla erwachte nicht wieder aus der Narkose. Trotz aller Bemühungen des Klinikteams verstarb sie noch auf dem OP-Tisch.
Fatos und Zehra (die sie damals gefunden hatte) verloren den Boden unter den Füßen. Der Verlust eines jeden Hundes ist für sie herzzerreißend und traumatisch.
Zurück blieben zwei todunglückliche Frauen und eine Rechnung für die Untersuchungen und die OP von 278 €.
Wir möchten den beiden gern wenigstens diese eine Last abnehmen und die 278 € für Aylas Behandlung bezahlen. Denn wir finden es richtig und wichtig, dass alle Versuche unternommen werden, um ein Leben zu retten, wenn eine Chance besteht, dass das Tier danach ein besseres Leben hat und leid- und schmerzfrei leben kann.
Wir bitten euch deswegen heute inständig, uns bei diesem traurigen Anliegen zu helfen ❤
Spenden können an folgendes Konto gerichtet werden:
Kontoinhaber : Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
Bank: Commerzbank
IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120
Verwendungszweck: Ayla aus Izmir (bitte unbedingt immer angeben!!!)
Paypal: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de (bitte auch hier unbedingt den Verwendungszweck angeben!)
Spendenquittungen erhaltet ihr ab einer Spende von 50€! Bitte dazu eine Email schicken mit eurer Adresse an info@tierhilfsnetzwerk-europa.de