Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.

Diese beiden Babys, von Tierschützerin gefunden

Diese beiden Babys wurden neulich von einer Tierschützerin gefunden, mit der Isabelita Bel und ich uns gestern getroffen haben. Die zwei waren völlig hilflos und alleine- ohne Hilfe wären sie verhungert oder zu Hundefutter geworden..
Das sind grausame Realität und unbarmherziger Alltag für Abertausende Tiere - genau jetzt, in diesem Moment. 
Futter, große Gehege und Adoptionen sind wichtig und müssen sein. Aber ohne Kastrationen werden wir kein weiteres Leid verhindern, werden weiterhin chancenlose Kitten und Welpen in eine Welt geboren, die sie nicht haben will, die für die meisten von ihnen nur Angst, Schmerz und Qual bereit hält. 
Wir können etwas dagegen tun, wir können dafür sorgen, das immer mehr Tiere keinen Nachwuchs mehr zeigen bzw gebähren können. 
Ohne Kastrationen kein Tierschutz- so einfach es klingt, so schwierig ist es manchmal, die Menschen davon zu überzeugen. 
Bitte macht mit, unterstützt uns und/ oder andere Vereine, die sich für nachhaltigen Tierschutz einsetzen - egal, in welchem Land! 
Auch teilen und aufklären hilft, denn zusammen geht’s besser 💪💪
Unser Kastrationskonto: 
Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120
Bank: Commerzbank 
Verwendungszweck: Kastrationen (bitte unbedingt immer angeben!!!)
Paypal: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de (bitte auch hier unbedingt den Verwendungszweck angeben) 
Spendenquittungen erhalten Sie ab einer Spende von 30€ ! Bitte dazu eine Email schicken mit Ihrer Adresse an info@tierhilfsnetzwerk-europa.de