Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.

Liebe Mitglieder, Spender und Freunde,

Liebe Mitglieder, Spender und Freunde,

jeder von euch wird in den vergangenen Tagen und Wochen die dramatischen Entwicklungen der Corona-Pandemie in den Medien verfolgt haben.
Anfänglich haben wir die Lage nicht besonders ernst genommen – doch dies hat sich nun schlagartig geändert.
In unseren täglichen Kontakt mit unseren Projekten in Bulgarien, Bosnien, Kroatien, Italien, Spanien, Rumänien, Ungarn, Griechenland, Deutschland, Polen und der Türkei, erfahren wir immer häufiger, dass sich die Lage mittlerweile überall drastisch zugespitzt hat.
Tierschützer müssen in ihre Tierheime ziehen - aus Angst, dass sie diese sonst bald wegen Straßensperren nicht mehr erreichen können und die Tiere dann sich selbst überlassen sind. Futterhändler und -produktionen schließen ihre Tore und somit wird es schon bald einen massiven Versorgungsmangel mit Tiernahrung geben. Tierärzte und Kliniken stellen ihren Betrieb ein und medizinische Notfälle bleiben unversorgt.
Dies und noch viel mehr steht nun den Projekten und Tierheimen in immer mehr Ländern bevor.
Aus diesem Grund möchten wir schnelle Hilfe leisten, solange zumindest noch eine minimale Versorgung gewährleistet ist.
Wir starten diesen Aufruf, um unseren Projekten in ganz Europa eine Hilfestellung bieten zu können, damit sie Futterreserven anlegen, Medikamente für ihre Tiere auf Vorrat einkaufen und die Behandlung von Notfällen möglichst lange aufrechterhalten können.

Aus diesem Grund sind wir mehr denn je auf eure schnelle Hilfe angewiesen! Nur wenn wir es schaffen entsprechende Spendengelder für diese Notfallversorgung zusammen zu sammeln, können wir helfen.