Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.

Sorgenpfote Ani

Sorgenpfote Ani 😩😭🐾
Ani ist ein richtiger Pechvogel 😖. Juli letzten Jahres wurde sie mit ihren Geschwistern ausgesetzt und landete im bulgarischen Tierheim in Ruse.
Ivo hat die kleinen, kranken Welpen sofort rausgeholt und in die Klinik gebracht. Trotz allen Bemühungen starb ein Welpe nach dem anderen😭😭😭.
Nur Ani hat es überlebt, hatte aber große gesundheitliche Probleme.
Ivo und Eliza beschlossen, die kleine Kämpferin zu sich nach Hause zu nehmen, obwohl eigentlich kein Platz mehr war 🥰.
Die Kleine kämpfte gegen eine lebensgefährliche Pneumonie 🫣 und hat diese gerade so überlebt 🤗.
Ihr Immunsystem und ihre Haut machen aber immer noch sehr große Probleme und auch die Spezialisten sind manchmal ratlos😨.
Sie bekommt Spezialfutter, regelmäßige Blutuntersuchungen, Hautuntersuchungen und Spezialtests und natürlich sehr viele teure Medikamente.
Ivo und Eliza kämpfen mit der kleinen, liebenswürdigen, jungen Hündin, aber die Kosten allein in den letzten Wochen sind enorm.
In der Tierklinik in Ruse sind in den letzten Wochen 370€ zusammengekommen und in der Spezialklinik in Sofia 350€😱😱😱.
Gerade geht es der Kleinen mit den neuen Medikamenten zum Glück besser, aber sie braucht weiterhin ihre Medikamente.
Wer hilft dem kleinen Pechvogel bei den angefallenen, offenen Klinkrechnungen?
🙏🙏🙏
Kontoinhaber: Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
IBAN: DE30 12080000 4103310400
Verwendungszweck: Bulgarien Ani (bitte unbedingt immer angeben!!!)
PayPal: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de
Spendenquittung stellen wir ab 50 € aus, dazu bitte eine Mail an info@tierhilfsnetzwerk-europa.de senden.