Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.

Spendenaufrufe auch für bereits gestorbene Tiere

So hart das klingt, aber Spendenaufrufe für bereits gestorbene Tiere funktionieren meistens schlecht bis gar nicht.
Allerdings bleiben die Tierschützer- oder wir als Verein- dann jedesmal auf den Kosten sitzen und müssen die Klinik- oder Tierarztkosten irgendwie zusammenkratzen.

Bonbon hat es leider, trotz aller Bemühungen der Ärzte in der Klinik, nicht geschafft. Woher die schleichende Vergiftung kam, die sie letztlich das Leben gekostet hat wird jetzt untersucht.
Für die Untersuchungen und die Unterbringung in der Klinik (Röntgen, Ultraschall, 2 x Blutentnahme, Op, Wasserentnahme aus dem Bauchraum, stationärer Aufenthalt -es wurden zum Glück nur 2 Tage berechnet- sind insgesamt 280€ angefallen.
Die möchten wir übernehmen, so wie wir es Ute zugesagt haben.
Bonbon können wir leider nicht mehr helfen. Aber wenn uns das Geld an anderen Ecken fehlt wird ihr Tod doppelt tragisch.
Wir bitten Euch daher, uns auch zu unterstützen, wenn wir leider kein Happy End Foto posten können- bitte helft uns, auch diese Rechnung zu bezahlen!
(Bitte beachtet den eigenen Verwendungszweck hierfür!

DANKE SCHÖN 🙏🙏

Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120
Bank: Commerzbank

Verwendungszweck: Tierhilfe Spanien- Notfallhunde (bitte unbedingt immer angeben!!!)

Paypal: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de (bitte auch hier unbedingt den Verwendungszweck angeben!)