Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.

Trauriges Update....

Nachdem wir diesen Post hier schon vor einigen Tagen vorbereitet hatten, da wir die vielen aktuell auf uns einprasselnden Notfälle ein wenig gestaffelt posten wollen, gibt es mittlerweile leider ein trauriges Update in diesem Fall.
Die Ärzte und befragten Tierschützerinnen mit großer erfahrung im Umgang mit Handicap- und Problemhunden haben nach langen Überlegungen und Gesprächen gemeinsam beschlossen, dass es für Vasili das Beste ist erlöst zu werden.
Eine Ausreise des hochagressiven Rüden wäre alleine auf Grund seines kritischen Zustands nicht möglich gewesen und niemand der vielen um Hilfe gebetenen Stellen hat sich im Stande gesehen, den sehr agressiven und stark pflegebedürftigen Hund zu versorgen.
Vasili hat es gehasst wenn Menschen in seine Nähe kamen. Doch konnte der arme Kerl nach dem Unfall nicht mehr alleine Wasser lassen und Kot absetzen und hätte mehrfach täglich die stressige Tortur über sich ergehen lassen müssen mit Gewalt von mehreren Personen festgehalten zu werden um sich zu erleichtern.
Die Verwendung eines Rollis wäre unter diesen Umständen überhaupt nicht möglich gewesen.
So hat man sich nun schweren Herzens entschieden, den armen Schützling zu erlösen und auch wir denken, dass diese Entscheidung in Vasilis Interesse war und ihm so, sehr viel Leid erspart geblieben ist.
Leider müsen wir die enstandenen KOsten von 400 € nun natürlich trotzdem zahlen und hoffen, dass ihr uns trotz des traurigen Ausgangs dieser Geschichte, dennoch mit einer Spende helft!? 
Vielen Dank 
***
Dieser traurige Notfall erreichte uns bereits vor ein paar Wochen. Wir wollten jedoch erst einmal die Untersuchungsergebnisse und die gesundheitliche Entwicklung abwarten, bevor wir hier einen Spendenaufruf starten.
Das ist Vasili, ein gerade einmal 10 Monate alter Streuner...
Die griechische Tierschützerin Evangelia, welche sich viele Jahre auch im Tierheim von Alexandra Stamataki in Larissa engagiert hat, hat Anfang Oktober bei einer Fütterungstour den augenscheinlich angefahrenen Vasili mitten auf einer Straße liegend gefunden. Er konnte sich ab der Hüfte abwärts nicht mehr bewegen und schien starke Schmerzen zu haben.
Evangelia packte den schwer traumatisierten Hund sofort ein und brachte ihn in eine Klinik.
Viele Untersuchungen brachten nun ein schreckliches Ergebiss hervor. Vasilis Wirbelsäule ist quasi einmal komplett durchtrennt.
Die Ärzte sehen keine Chance, dass Vasili jemals wieder laufen können wird.
Ein weiteres sehr großes Problem ist, dass Vasili leider absolut unkooperativ ist. Er verabscheut jeden Kontakt zum Menschen, was es den Helfern in der Klinik alles andere als leicht macht, ihn täglich zu reinigen, zu füttern und zu versorgen.
In der Klinik kann er nun jedoch nicht mehr bleiben, da man ihm dort nicht mehr helfen kann.
Unsere Freundin Άννα Παρασκευοπούλου versucht aktuell einen Platz in Griechenland zu finden, der den leider sehr schwierigen Vasili aufnehmen und dauerhaft beherbergen kann. Da dies eine Stelle sein muss die nicht nur geeignet sein sollte für Handicap-Hunde, sondern ebenfalls geübt sein sollte im Umgang mit agressiven Hunden, wird die Suche sehr schwer. 
Wenn sich keine solche Stelle finden lässt, dann bleibt leider nichts als den jungen Hund einzuschläfern. Der Gedanke daran dreht einem schier den Magen um, aber auf die Straße zurück kann er eben in seinem Zustand nicht...
Wir werden selbstverständlich alles tun um bei der Suche nach einem solchen Platz zu helfen und sind für Ratschläge und Kontakte sehr dankbar!
Aber an erster Stelle wollen wir hier einen Aufruf starten um die 400 € zusammen zu sammeln, die bislang entstanden sind während des Aufenthalts in der Tierklinik. Diese beinhalten die Untersuchungen, Behandlungen und die stationäre Unterbringung.
Wir wären ausgesprochen froh und dankbar, wenn ihr uns dabei helfen könntet!
Spendenkonto:
Kontoinhaber : Tierhilfsnetzwerk Europa e.V.
Bank: Commerzbank
IBAN: DE30 12080000 4103310400
Swift-BIC: DRES DE FF 120
Paypal: info@tierhilfsnetzwerk-europa.de
Verwendungszweck: Vasili aus Larissa (bitte unbedingt immer angeben!!!)
Spendenquittungen erhalten Sie ab einer Spende von 30€ ! Bitte dazu eine Email schicken mit Ihrer Adresse an info@tierhilfsnetzwerk-europa.de